Vortrag und Gespräch: Arbeit am Dokument – Warum das Theater ein großartiger Filter ist

Regisseur Hans-Werner Kroesinger mit Dramaturgin Regine Dura. (Bild: David Baltzer / bildbuehne.de – Bildfreigabe ausschließlich für FAU-Webseiten)

Hans-Werner Kroesinger, einer der wichtigsten Vertreter des zeitgenössischen Dokumentartheaters, und die Dokumentarfilmerin Regine Dura sind zu Gast am Institut für Theater- und Medienwissenschaften der FAU. Aktuell  läuft ihre gemeinsame Produktion „#Meinungsmacher – Du bist das Produkt“ in Erlangen. In einem öffentlichen Vortrag mit anschließendem Gespräch stellen beide am 6. Februar ihre Arbeit vor. Veranstaltungsort ist das Experimentiertheater, Bismarckstraße 1, Erlangen. Beginn ist 20.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Hans-Werner Kroesinger geht es in seinen Arbeiten darum, „den Mechanismus durchschaubar zu machen, in dem man agiert“. Sie sind Versuchsanordnungen, in denen Dokumente mit literarischen Texten, Live-Spieler mit Videoübertragungen oder Statistiken mit Augenzeugenberichten in Beziehung gesetzt werden. Regine Dura ist Dokumentarfilmregisseurin, Autorin und Dramaturgin. Sie und Kroesinger arbeiten seit 18 Jahren in verschiedenen Produktionen zusammen. So auch aktuell für das Stück „#Meinungsmacher – Du bist das Produkt“, welches am Theater Erlangen läuft. Das Stück hat die Macht der sozialen Medien zum Thema und verhandelt die gesellschaftlichen Konsequenzen der allgegenwärtigen Algorithmen.

Wann und wo?

Dienstag, 6. Februar, um 20.00 Uhr, Experimentiertheater, Bismarckstraße 1, Erlangen

Weitere Informationen finden Sie hier: www.theater-medien.de/itm-vortrag-und-gespraech-hans-werner-kroesinger

Informationen zur Produktion im Theater Erlangen finden Sie hier: www.theater-erlangen.de/de/spielzeit-17-18/stuecke-projekte/meinungsmacher

Kontakt:

Dr. Hans-Friedrich Bormann
Tel.: 09131/85-22190
hans-friedrich.bormann@fau.de

 

Imagefilm der FAU

Mitleid mit der Maschine

Nuremberg Moot Court