Navigation

Smartphones: Gelten IT-Grundrechte auch für Tote?

Bild: Colourbox.de

Zahlreiche Smartphones lassen sich inzwischen mit den biometrischen Merkmalen ihres Besitzers entsperren, etwa Fingerabdrücken. Polizisten wollten im US-Bundesstaat Florida nun das Smartphone eines Toten mit dessen Fingerabdruck entsperren. Nach US-Recht ist dies legal, zumal Fingerabdrücke nicht unter das Recht fallen, die Aussage zu verweigern. Doch wie ist die Rechtslage in Deutschland? Dazu äußert sich unter anderem Dr. Christian Rückert vom Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Internationales Strafrecht und Völkerrecht in einem Beitrag des Fachmagazins „Legal Tribune Online“ vom 23. April, den wiederum die „Süddeutsche Zeitung“ aufgreift.

Zum Artikel der „Legal Tribune Online“

Zum Artikel der „Süddeutschen Zeitung“


Die FAU in den Medien

Über die FAU berichten die Medien regelmäßig – ob über Forschungsprojekte, aktuelle Entwicklungen oder weil Sie FAU-Experten zu den verschiedensten Themen interviewen, ob im Fernsehen, im Radio oder in Print. Hier stellen wir unter dem Stichwort FAU in den Medien für Sie eine Auswahl der Berichterstattung zusammen.

 

 

Weitere Hinweise zum Webauftritt