Navigation

Ringvorlesung: Kinder- und Jugendliteratur zwischen Mut und Mainstream

Bild: Colourbox.de

Kinder- und Jugendliteratur zwischen Mut und Mainstream

Käpt´n Blaubär und Pippi Langstrumpf, Twilight und Game of Thrones. Die Vorlesungsreihe des Interdisziplinären Zentrums für Literatur und Kultur der Gegenwart der FAU betrachtet aktuelle und bekannte Erzählungen und Inszenierungen der Kinder- und Jugendliteratur sowie aktuellen Medien in verschieden Zielgruppen. Anliegen der öffentlichen Ringvorlesung ist es, zu beleuchten, wie diese Erzählungen gesellschaftliche Phänomene innerhalb ihrer fantastischen Welten aktualisieren und bearbeiten.

Ein besonderes Highlight ist der Vortrag von Karina Brehm zu Geschlechterrollen in der schwedischen Kinderliteratur. Mit ihrem Vortrag am 6. Juni 2018 wird zugleich die Ausstellung „Unerschrockene Mädchen, sanfte Jungs. Der Gleichstellungsgedanke in schwedischen Bilderbüchern“ eröffnet, die in Kooperation mit dem Schwedischen Kinderbuchinstitut und der Schwedischen Botschaft in Berlin sowie den Aktionstagen „Märchen heute“ von ‚Bildung Evangelisch‘ realisiert wird. Vortrag und Ausstellung finden in der Villa an der Schwabach, Hindenburgstraße 46 a, Erlangen statt. Beginn ist 18.15 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Programm:

  • 11.04. – Moderne Märchen: Eine Einführung in die aktuelle Kinder- und Jugendliteratur, Maren Conrad (Erlangen)
  • 18.04. – Der Phallus und der Drache. Psychoanalytische Dimensionen bei Game of Thrones, Matthias Kandziora (München)
  • 25.04. – Ecocriticism in Pixar-Welten: Umwelt und Nachhaltigkeit bei Findet Nemo und WALL•E, Stefanie John (Braunschweig)
  • 09.05. – Zamonien, der unbekannte Kontinent. Die Bestseller von Walter Moers, Gerrit Lungershausen (Mainz)
  • 16.05. – Bis(s) in die Ewigkeit? Vom osteuropäischen Monstrum zum keuschen Gymnasiasten: eine kleine Kultur- und Literaturgeschichte des Vampirismus, Clemens Ruthner (Dublin)
  • 30.05. – „Weil ich nicht vor dem weglaufen will, was ich selber geglaubt habe.“ Mutige Aussteiger in Sektenerzählungen der gegenwärtigen Kinder- und Jugendliteratur, Manuel Illi (Erlangen)
  • 06.06. – Unerschrockene Mädchen und sanfte Jungs. Der Gleichstellungsgedanke in schwedischen Bilderbüchern, Karina Brehm (Erlangen) – Bitte beachten: Vortrag und Ausstellung finden in der Villa an der Schwabach, Hindenburgstraße 46 a, Erlangen statt.
  • 13.06. – Germany  ̓s next Topmodel: Modernes Märchen, perfides Hunger Game oder hypernormalistisches Phantasma? Sarah Maaß (Essen)
  • 20.06. – Märchen als Modelle: Märchenmotive und -erzählungen in den interaktiven Weltentwürfen des Computerspiels, Martin Hennig (Passau)
  • 27.06. – „Why so serious, Snow White?“ – Superheldencomics im Spiegel der Märchenform, Stefan Tetzlaff (Berlin)
  • 04.07. – The past can hurt: Disneyfilme und ihr Weg zu einem zeitgemäßen Märchen, Felipe Espinoza-Garrido (Münster)

Das Programm als PDF finden Sie auf der IZG-Webseite

Ort und Zeit:

ab 11.4., jeweils mittwochs, im Kreuz+Quer, Bohlenplatz 1, Erlangen. Beginn ist 18.15 Uhr.

Weitere Informationen gibt es auf der IZG-Webseite

Kontakt:

Prof. Dr. Maren Conrad
Tel.: 09131/85-22908
maren.conrad@fau.de

 

Weitere Hinweise zum Webauftritt