Navigation

Videomanipulation: FAU-Forscher zu Gast bei Xenius

Bild: Colourbox.de

Die Technik macht das Unmögliche möglich: Längst verstorbene Schauspieler können wieder zum Leben erweckt werden – beispielsweise so wie Peter Cushin, Darsteller der Figur Grand Moff Tarkin, der für die Star Wars-Reihe digital wiederbelebt wurde. Die Technik kann aber auch für sogenannte „Fake-Videos“ missbraucht werden. FAU-Forscher Dr. Christian Riess erklärt in der Arte-Wissenssendung Xenius wie leicht Videomanipulationen entstehen können und wie man der Gefahr vorbeugen kann.

Das Video ist vom 27. April und in der Arte-Mediathek verfügbar bis 27. Juli.


Die FAU in den Medien

Über die FAU berichten die Medien regelmäßig – ob über Forschungsprojekte, aktuelle Entwicklungen oder weil Sie FAU-Experten zu den verschiedensten Themen interviewen, ob im Fernsehen, im Radio oder in Print. Hier stellen wir unter dem Stichwort FAU in den Medien für Sie eine Auswahl der Berichterstattung zusammen.

Weitere Hinweise zum Webauftritt