Navigation

Semesterticket: Vertrag für ein weiteres Jahr unterzeichnet

Die Geschäftsführer des Studentenwerks Erlangen-Nürnberg und des Verkehrsverbundes Großraum Nürnberg, Mathias M. Meyer und Jürgen Haasler haben den Semesterticketvertrag für ein weiteres Jahr unterzeichnet. (Bild: VGN)

Auch für das Wintersemester 2018/19 und das Sommersemester 2019 bietet der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) den Studierenden der Region ein Semesterticket an – mit der Unterzeichnung des Vertrags ist das Ticket somit ein weiteres Jahr gesichert.

„Wir freuen uns, dass die Akzeptanz des Semestertickets von Jahr zu Jahr steigt“, erklärt VGN-Geschäftsführer Jürgen Haasler. „Durch das Solidarmodell haben die Studierenden eine sehr preiswerte Möglichkeit, Busse und Bahnen im über 15.000 Quadratkilometer großen VGN-Gebiet zu nutzen.“

Das Semesterticket besteht aus zwei Teilen: Aus einem über einen Solidarbeitrag verpflichtend von allen Studierenden zu erwerbenden Basisticket sowie einem freiwillig erwerbbaren Zusatzticket. Mehr Infos dazu gibt es unter fau.info/semesterticket.

Steigende Nachfrage nach der Zusatzkarte

Diagramm

Immer mehr Studierende entscheiden sich für den Erwerb der Zusatzkarte. (Bild: VGN)

Lag die durchschnittliche Kaufquote der Zusatzkarte bei ihrer Einführung im Wintersemester 2015/16 bei 36,9 Prozent, so betrug sie im Wintersemester 2017/18 schon 44,16 Prozent. Die gestiegene Akzeptanz fließt in die weitere Preisgestaltung ein. Die Zusatzkarte wird für die beiden kommenden Semester 208,40 Euro kosten (laufendes Semester: 208,50 Euro). Die Gebühr für die im Semesterbeitrag bereits enthaltene Basiskarte beträgt 74 Euro für Wintersemester 2018/19 und Sommersemester 2019 (aktuell: 72 Euro).

Mehr Infos gibt es auf der Webseite des Studentenwerks: www.werkswelt.de

Weitere Hinweise zum Webauftritt