Navigation

ARD-alpha: FAU-Experten zum Thema Inklusion

FAU-Menschenrechtsexperte Prof. Dr. Heiner Bielefeldt (Bild: FAU/Harald Sippel) und FAU-Pädagogin Prof. Dr. Bärbel Kopp (Bild: FAU/Georg Pöhlein)

Inklusion ist mehr als nur Integration: Zentrale Idee der Inklusion ist, dass Menschen mit und ohne Behinderung in allen Lebensbereichen selbstbestimmt zusammenleben. Für Prof. Dr. Heiner Bielefeldt, Inhaber des Lehrstuhls für Menschenrechte und Menschenrechtspolitik, stellt Inklusion einen wichtigen Beitrag zur Humanisierung der Gesellschaft dar. In der ARD-alpha-Sendung „Campus Doku“ (Thema: „Alle gleich um welchen Preis? Gelingt Inklusion in der Gesellschaft?“) vom 25. Juni erläutert der Theologe, Philosoph und Historiker, warum es eines Gesetzes bedarf, um die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen zu erreichen. Heiner Bielefeldt ist ab Minute 3:30 zu sehen. Darüber hinaus spricht Prof. Dr. Bärbel Kopp, Inhaberin des Lehrstuhls für Grundschulpädagogik und -didaktik mit dem Schwerpunkt Lehren und Lernen, ab Minute 7:40 über sogenannte intensiv-kooperierende Klassen, die sich zwischen Förderschule und Regelschule bewegen. Sie begleitete eine solche „Ikon“-Klasse an der Jakob-Muth Schule Nürnberg wissenschaftlich und äußert sich positiv zu dem beobachteten Lernfortschritt der Grundschulkinder.

Zur Sendung


Die FAU in den Medien

Über die FAU berichten die Medien regelmäßig – ob über Forschungsprojekte, aktuelle Entwicklungen oder weil Sie FAU-Experten zu den verschiedensten Themen interviewen, ob im Fernsehen, im Radio oder in Print. Hier stellen wir unter dem Stichwort FAU in den Medien für Sie eine Auswahl der Berichterstattung zusammen.

Weitere Hinweise zum Webauftritt