Navigation

Fit wie die Römer?

Taufe und Jungfernfahrt der F.A.N. (Bild: FAU/Boris Mijat)

Sportmedizinische Untersuchung der Ruderer des FAU-Römerboots

Wie anstrengend war eigentlich das Rudern in einem römischen Patrouillenboot? Wie fit sollte man sein, um sich auch heute als Legionär auf Zeit fühlen zu können? Diese und andere sportmedizinische Fragen stehen im Mittelpunkt der Schnelligkeits- und Belastungstests, die die Fridericiana Alexandrina Navis (FAN) der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg vom 2. bis 6.7.18 am Erlanger Kanal durchführt. Dafür werden noch Mitruderer gesucht.

Freiwillige, die sich zu einem oder mehreren Terminen zum Mitrudern unter eintragen, werden vorher zur sportmedizinischen Untersuchung bei iQ-Move von FAU-Sportwissenschaftler Dr. med. Leonard Fraunberger in der Gebbertstraße 123 b in Erlangen erwartet. Diese standardisierte Untersuchung umfasst Anamnese (Vorerkrankungen), Körperzusammensetzung, Ruhe-EKG, Lungenfunktion, Belastungs-EKG (symptomlimitiert) sowie zusätzlich Laktattest (evtl. Spiroergometrie) und gibt Auskunft über die individuelle Belastungsgrenze des jeweiligen Sportlers. Ziel ist es, eine genaue Belastungssteuerung für jeden einzelnen zu ermöglichen; diese kann man anhand der Herzfrequenz für die entsprechenden Belastungsbereiche festlegen. Neben den wissenschaftlich ausgewerteten Ergebnissen der Rudertests erhält jeder Teilnehmer nützliche Erkenntnisse über seinen eigenen Trainings- und Gesundheitszustand, z.B. ob eine relevante Herz-/Kreislauf-/Lungen-Erkrankung besteht und wie die aktuelle Körperzusammensetzung aus Muskel, Gesamt- und Visceralfettanteil (gefährliches „inneres Bauchfett“) beschaffen ist. Die Kosten für diese Untersuchung werden von vielen Krankenkassen und der Beihilfe übernommen; für Teilnehmer, die nicht unter diese Regelung fallen, strebt das Projekt eine kostenneutrale Lösung an. Die Ergebnisse werden gemäß europäischer Datenschutzverordnung nach entsprechender Freigabe durch die Teilnehmer verarbeitet und für wissenschaftliche Zwecke genutzt.

Termine für die ca. einstündige sportmedizinische Untersuchung können unter dem Vermerk: „Römer-Boot FAU“; Tel: 09131 / 85-25213 info@iq-move.de bei iQ-Move in der Gebbertstraße 123b vereinbart werden. Zum Beispiel ist dies möglich am 28.6. (11-17 Uhr), 29.6.(9-17 Uhr). 2.7. (9-16 Uhr) und zu weiteren Terminen auf Anfrage. Weitere Informationen unter www.iq-move.de/aktuelles.html

Römerboot

Taufe und Jungfernfahrt der F.A.N. nach Fürth und Nürnberg (Bild: FAU/Celina Henning)

Die anschließenden Termine zum Rudern mit Anmeldemöglichkeit sind hier zu finden: https://doodle.com/poll/8t876yrgxw4ignab Zu veranschlagen sind rund 2 Stunden. Treffpunkt ist vor dem Gelände des Erlanger Wanderrudervereins in der Frauenauracher Straße 43 in Erlangen; Anfahrt siehe https://ewf-erlangen.de/kontaktanfahrt. Um neben den sportmedizinischen Untersuchungen noch Geschwindigkeitstests mit dem Boot durchführen zu können, werden 18 Ruderer benötigt. Sind zu einem Termin weniger Teilnehmer anwesend, werden Testfahrten unter Segel durchgeführt und die sportliche Belastung gemessen. Wer zusätzlich noch beim Fertigmachen des Bootes mitwirken will, kann sich hier eintragen: https://doodle.com/poll/yui6cd7pmdbp2css.

Weitere Informationen zum Römerboot FAN: www.egea-ev.de/projekte

Ansprechpartner:

Prof. Dr. Boris Dreyer
Tel.: 09131/8525768
boris.dreyer@fau.de

Weitere Hinweise zum Webauftritt