Navigation

Wissen in Bewegung: Markttag des Wissens in Nürnberg

Bild: zur.gestaltung Illustrationen: istockphoto, Shutterstock

Samstag, 9. Juni, ab 9.00 Uhr, Hauptmarkt, Nürnberg

Anlässlich ihres 275-jährigen Jubiläums veranstaltet die FAU am Samstag, 9. Juni, ihren dritten Markttag des Wissens. Dort erhalten Besucherinnen und Besucher Einblick in die Forschung der Universität und können sich mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern austauschen.

Die Marktstände der FAU stehen alle unter bestimmten Schlagwörtern und spiegeln dabei die Themenvielfalt der Universität wider. Technisch geht es beispielsweise am Stand „Mensch & Maschine“ zu: Das RoboLab des Lehrstuhls für Informationstechnik mit Schwerpunkt Kommunikationselektronik bringt einen autonom fahrenden Roboter auf den Marktplatz. Am Stand „Wort & Sinn“ dreht sich alles um Sprache: Der Lehrstuhl für Germanistische Sprachwissenschaft stellt das Fränkische Wörterbuch mithilfe einer Hörstation vor. Und mit einem Mundart-Quiz können Interessierte dem Dialekt, der in der Metropolregion überall zu hören ist, auf den Grund gehen. Am Stand „Stadt & Land“ präsentieren die FAU-Kulturgeographen ihre Forschung zum Thema Städte – und gleich nebenan gibt die Stadt Nürnberg Auskunft zur Bewerbung als Kulturhauptstadt Europas.

Ein besonderes Schmankerl gibt es um 10 Uhr: Dann schneidet FAU-Präsident Prof. Dr. Joachim Hornegger zusammen mit Nürnbergs Wirtschaftsreferenten Dr. Michael Fraas und Heinz Brenner von Siemens – neben adidas und der Sparkasse Erlangen Höchstadt Herzogenaurach Jubiläumspartner – den Geburtstagskuchen an.

Boot, Brot und Bier

Von den Maßen her ist es unbestritten der größte Marktstand: Die FAN (für Fridericiana Alexandrina Navis), das Römerboot, das FAU-Historiker zusammen mit Studierenden, Schülern und Freiwilligen nachgebaut haben. Passend zum Römerboot gibt es Römerbrot: Die Bäckerei „Der Beck“ stellt das Brot nach einem verfeinerten Originalrezept her und verkauft es unter anderem auf dem Markttag des Wissens – und unterstützt damit das Römerboot: 10 Cent eines jedes verkauften Brots spendet Der Beck an das Projekt. Ebenfalls nicht fehlen darf natürlich das FAU-Jubiläumsbier „Helles Köpfchen“: Am Stand „Hopfen & Malz“ erfahren Neugierige alles zum Brauprozess und dürfen das Bier am Ausschank natürlich auch probieren.

Rent-a-Prof: Was Sie immer schon mal fragen wollten

Die Besucherinnen und Besucher können nicht nur auf die am Stand angebotenen „Waren“ zugreifen, sie können sich auch in einem persönlichen Gespräch unter vier Augen an die Forscher wenden. Während der Forschersprechstunde „Rent-a-Prof“ steht ein Wissenschaftler einem Besucher exklusiv und direkt Rede und Antwort, und das für ganze 20 Minuten: FAU-Vizepräsidentin Prof. Dr. Kathrin Möslein, Lehrstuhlinhaberin für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Innovation und Wertschöpfung, forscht zu sozialen Interaktionen und digitalen Lösungen für Innovation und Wertschöpfung. FAU-Vizepräsident Prof. Dr. Günter Leugering, Lehrstuhlinhaber für Angewandte Mathematik,  beschäftigt sich mit der Optimierung und Steuerung im Rahmen von partiellen Differentialgleichungen und Anwendungen, unter anderem aus dem Hoch- und Tiefbau. Der Ursprung kosmischer Strahlung und dunkle Materie sind das Forschungsgebiet des Astrophysikers Prof. Dr. Stefan Funk, Leiter des Lehrstuhls für Physik und Direktor des Erlangen Centre for Astroparticle Physics. Und Prof. Dr. Matthias Luther, Inhaber des Lehrstuhls für Elektrische Energiesysteme, forscht zu Entwicklung und Betrieb nachhaltiger elektrischer Energieversorgungsnetze. Die Anmeldung hierfür ist vor Ort oder online möglich: www.275.fau.de/markttage

Weitere Informationen:

FAU-Pressestelle
Tel.: 09131/85-70209
presse@fau.de

Weitere Hinweise zum Webauftritt