Navigation

Wissenschaft auf AEG: Wer hat Angst vor Konflikten in der Medizin? Zur Praxis klinischer Ethikberatung

Bild: Colourbox.de

Viele Patienten, nur ein Platz für die lebensrettende Therapie. Moralische Konflikte um gute Entscheidungen in der Medizin waren und sind häufig kleine oder größere „Dramen“. Wie kann trotz aller Schwierigkeiten sinnvoll und gerecht vorgegangen werden? Ethikberatung versucht in der modernen Medizin zwischen Patienten und Pflege, Ärzten wie auch Angehörigen, Wissenschaft und Moral zu vermitteln. Es geht dabei nicht immer so theatralisch zu wie bei „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“, dem bekannten Stück von Edward Albee, aber manche Themen wie Schwangerschaft, Sterben, Hoffnung und Trauer, Lebensgeschichten, Paare und philosophische Fragen kommen auch dort sehr häufig vor. Wie sieht die Arbeit von Ethikkomitees und der Erlanger Ethikberatung im Detail aus? Wer hilft wie, wenn Probleme in der Medizin zu großen Konflikten oder gar „Dramen“ führen? Der Vortrag in Reihe „Wissenschaft auf AEG“ am 11. Juni um 18.30 Uhr von Prof. Dr. Andreas Frewer, Professur für Ethik und Medizin, wird dies anhand der Beratungspraxis illustrieren sowie Forschungsergebnisse zur Ethik in der Klinik vorstellen.

Zeit und Ort: Montag, 11. Juni, 18.30 Uhr, Energie Campus Nürnberg, Fürther Str. 250, Forum 2. OG, Nürnberg

Weitere Informationen

Webseite zur Vortragsreihe

Weitere Hinweise zum Webauftritt