Navigation

FAU-Technologie-Preis für Forscher aus Shanghai

Gratulieren Preisträger Dr. Weiwei Cai (m.): SAOT Co-Koordinator Prof. Dr. Stefan Will, FAU-Präsident Prof. Dr. Joachim Hornegger, SAOT-Koordinator Prof. Dr. Michael Schmidt (re.) und Festredner Prof. Dr. Clemens Kaminski. (Bild: FAU/Erich Malter)

Zum elften Mal Young Researcher Award für Nachwuchswissenschaftler verliehen

Die höchstdotierte Auszeichnung, welche die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) zu vergeben hat, geht in diesem Jahr an Prof. Weiwei Cai, Ph.D., von der Shanghai Jiao Tong University. Der Wissenschaftler erhält den Young Researcher Award in Optical Technologies (YRA) der Erlangen Graduate School in Advanced Optical Technologies (SAOT) für seine exzellenten Leistungen im Bereich Optik und optische Technologien. Zum YRA gehört neben dem Preisgeld von 100.000 Euro außerdem eine einjährige Gastprofessur an der FAU.

Aufgrund der bahnbrechenden Arbeiten zur nichtlinearen tomographischen Absorptionsspektroskopie verleiht die FAU den YRA dieses Jahr an Prof. Weiwei Cai. Diese Methode dient der Bestimmung der Spektren von Gasen, Flüssigkeiten oder Festkörpern durch Messung der Absorption, die eingestrahltes Licht erfährt, wenn es durch die Substanz durch geht. Cais Arbeit ist unter anderem für Untersuchungen von Verbrennungsprozessen, der Nanopartikelsynthese und des Laserstrahlschweißens bedeutend.

Forscht an optischen Techniken zur Absorptionsspektroskopie und nichtlinearer Tomographie: Dr. Weiwei Cai, diesjähriger Preisträger des SAOT Young Researcher Award in Optical Technologies.

Forscht an optischen Techniken zur Absorptionsspektroskopie und nichtlinearer Tomographie: Dr. Weiwei Cai. (Bild: FAU/Erich Malter)

Der seit 2015 an der Shanghai Jiao Tong University tätige Cai wird an der FAU während seiner einjährigen Gastprofessur unter anderem zusammen mit Wissenschaftlern von den Lehrstühlen für Technische Thermodynamik, für Photonische Technologien sowie für Mustererkennung an verbesserten tomographischen Verfahren für die dreidimensionale Bildgebung arbeiten. Prof. Cai möchte das Preisgeld von 100.000 Euro nutzen, um spezielles Equipment für die Forschungen in Erlangen zu beschaffen. Zudem sollen zukünftig auch chinesische Doktoranden in ausgedehnten Forschungsaufenthalten gemeinsam mit Wissenschaftlern der SAOT forschen.

Die SAOT wurde 2006 im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder mit dem Ziel gegründet, ein interdisziplinäres und strukturiertes Ausbildungsprogramm für Doktorandinnen und Doktoranden in einem höchst attraktiven Forschungsumfeld anzubieten. Der Young Researcher Award wird jährlich verliehen, in diesem Jahr bereits zum elften Mal. Die Ausschreibung richtet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit nachweisbarem Forschungsinteresse in den Bereichen Optik, Photonik und Optische Technologien, die zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht älter als 40 Jahre alt sind.

Informationen:

Prof. Dr. Michael Schmidt
Tel.: 09131/85-23241
saot@aot.uni-erlangen.de

Weitere Hinweise zum Webauftritt