Navigation

Bewegte Ausbildung in Ingolstadt

Bild: Colourbox.de

FAU, Audi und BBZ als Vorreiter in der Bewegungsförderung von Auszubildenden

Auszubildende und junge Erwachsene allgemein in Bewegung bringen. Das wollen Wissenschaftler der FAU in Zusammenarbeit mit dem Berufsbildungszentrum Gesundheit Ingolstadt (BBZ) und Audi. Sie motivieren im Rahmen eines Projekts zur Bewegungsförderung Ingolstädter Auszubildende der Bereiche Krankenpflege und KFZ-Mechatronik dazu, sich öfter körperlich zu betätigen.

Das Projekt PArC-AVE (Physical Activity-related Health Competence in Apprenticeship and Vocational Education) widmet sich seit 2015 unter der Leitung von Prof. Dr. Klaus Pfeifer, Lehrstuhl für Bewegung und Gesundheit am Department für Sportwissenschaft der FAU, der Bewegungsförderung bei Auszubildenden: Denn je aktiver die Auszubildenden ihr Leben und ihren Berufsalltag gestalten, desto gesünder sind sie. Das BBZ und Audi in Ingolstadt waren Partner in der ersten Phase des Projekts, das durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt wird.

Zusammenarbeit stand bereits am Anfang an erster Stelle: Die Auszubildenden entwickelten und verwirklichten mit den Projektpartnern Wege, um die Bewegung im Alltag zu steigern.

„Bewegt und Gesund“ dank Pädagogen und Tutoren

Sie erarbeiteten am BBZ Ingolstadt eine „Bewegt-und-Gesund“-Stunde zur Bewegungsförderung der Pflegeschüler, die seither wöchentlich in jeder Klasse stattfindet. Zehn Lehrer ließen sich im April 2018 im Rahmen eines zweitägigen Workshops durch den Deutschen Verband für Gesundheitssport und Sporttherapie zu Übungsleitern ausbilden. Sie leiten die Stunden, in denen sie über die positiven Effekte von Bewegung auf das Wohlbefinden aufklären und leichte Übungen durchführen.

Audi hingegen setzt auf die Auszubildenden selbst: Seit November 2017 können sich Auszubildende im Rahmen eines zweitägigen Workshops zu Tutoren weiterbilden lassen. Anschließend sind diese Auszubildenden als Ansprechpartner und Motivatoren zum Thema Bewegung und Gesundheit unter ihren Kolleginnen und Kollegen in der Ausbildung tätig.

Zweite Förderphase bereits im Gange

Die erste Phase war erfolgreich: „Die Schüler waren gar nicht mehr zu bremsen“, berichtet ein Lehrer des BBZ. Im April 2018 fiel nun auch der Startschuss für die zweite Förderphase von 2018 bis 2021. Ein wesentliches Ziel dieser zweiten Projektphase ist, die Bewegung der jungen Erwachsenen bei Audi sowie in den staatlichen Pflegeschulen in Mühldorf am Inn und München zu steigern. Durch die Fortführung des Projekts leistet der Lehrstuhl für Bewegung und Gesundheit der FAU mit den Projektpartnern in Ingolstadt, Mühldorf am Inn und München einen wichtigen Beitrag zu dem bisher wenig erforschten Feld der Bewegungsförderung von Auszubildenden. Außerdem wird damit den jüngst veröffentlichten Nationalen Empfehlungen für Bewegung und Bewegungsförderung, die unter anderem von Wissenschaftlern des Departments für Sportwissenschaft und Sport der FAU entwickelt wurden, Rechnung getragen.

Umfassende Informationen zum Projekt: parc-ave.capital4health.de

Weitere Informationen:

Johanna Popp
Tel.: 09131/85-28178
johanna.m.popp@fau.de

Weitere Hinweise zum Webauftritt