Navigation

Innovative Ideen für Mensch und Natur

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie die Jurymitglieder auf dem diesjährigen Falling Walls Lab der FAU. (Bild: FAU/Harald Sippel)

Die Gewinner des Falling Walls Lab der FAU

An der FAU fand im Juli erstmals das Falling Walls Lab statt – ein Wettbewerb, der Studierende sowie Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler in ihren Ideen sowohl national als auch international fördert. 13 Studierende, Forscherinnen und Forscher unterschiedlicher Universitäten sowie aus der Wirtschaft präsentierten einer Fachjury ihre zukunftsweisenden Projekte und bewarben sich um eine Teilnahme an dem internationalen Falling Walls Lab Finale in Berlin. Von Lösungsansätzen aus der Friedens- und Konfliktforschung über die medizinische Nutzung von Spinnenseide bis hin zu Blockchain-Technologien waren sämtliche Themen vertreten, die für Mensch und Natur bedeutend sind.

gemeinsames Bild mit den drei Gewinnern

Die Gewinner des Falling Walls Labs: Fadli Fadli (Mitte) von der Universität Bonn hat mit seinem Projekt „Breaking the Wall of Sanitation and Waste Treatment“ den 1. Platz gewonnen und darf im November an dem internationalen Falling Walls Lab Finale in Berlin teilnehmen. Amir Abbas Yousefi Amin (links) und Christian Aljoscha Lukas (rechts), Doktoranden der FAU, erlangten mit ihren Projektideen „Breaking the Wall of Food Fraud Detection“ und „Breaking the Wall of Mental Disorders“ jeweils den 2. und 3. Platz. (Bild: FAU/Harald Sippel)

 

Bildergalerie

Weitere Hinweise zum Webauftritt