Navigation

Führung: Pflanzen der Liebe

Botanischer Garten (Bild: Daniel Baumgärtner)

Botanisch-literarisches Tête-à-Tête im Botanischen Garten

Gefühle und Empfindungen werden seit Langem „durch die Blume“ weitergegeben. Bei der Übermittlung von Liebe und Zuneigung spielen Pflanzen eine zentrale Rolle. Am 16. und 23. August, jeweils 18.00 Uhr, im Botanischen Garten der FAU können Besucher bei einer Führung einen Eindruck von den Pflanzen der Liebe und deren Bedeutung gewinnen. Im Rahmen eines Abendspaziergangs werden diese Pflanzen botanisch portraitiert und mit Texten aus Literatur und Dichtung zu einem breit gefächerten Potpourri aus mehreren Jahrhunderten vereint. Die Führung kostet 8 Euro.

Die Blumensprache war seit jeher ein Mittel der Kommunikation in verschiedenen Kulturen. Recht spät gelangte die Kenntnis darüber ins westliche Europa. Sie erlebte ihren Höhepunkt im 19. Jahrhundert zu einer Zeit, in der es noch nicht üblich war, offen über Gefühle und Leidenschaften zu sprechen. Pflanzen und die ihnen zugeordnete Symbolik wurden in der Blumensprache zu einem Mittel der nonverbalen Kommunikation. Ein besonders starker emotionaler Zugang dieser Blumensprache arbeitet mit dem Thema der Farbe. Rot symbolisiert dabei Liebe und Leidenschaft. Die rote Rose ist ein Geschenk, das in allen Kulturkreisen unmissverständlich ist und das immer richtig ausgelegt wird.

Nicht zuletzt deshalb nehmen Rosen als Pflanzen der Liebe beim botanisch-literarischen Tête-à-Tête im Botanischen Garten die ihnen gebührende Rolle ein, auch wenn ihre Hauptblütezeit im August bereits vorüber ist. Auch andere Liebessymbole kommen nicht zu kurz. Der Apfelbaum und seine Frucht, der Apfel, war zu allen Zeiten ein Zeichen der Hingabe. Neben vielen weiteren Bedeutungen steht er für Liebe und Verführung, für weibliche Schönheit und Vollkommenheit. Und nicht zuletzt breiten Pflanzen auch ihren Schirm über Liebende aus und sind verschwiegene Beobachter so manchen Stelldicheins.

Um Anmeldung auf der zugehörigen Webseite wird gebeten.

Weitere Informationen:

Katrin Simon
Tel.: 09131/85-22956
katrin.simon@fau.de

Weitere Hinweise zum Webauftritt