Navigation

FAU-Forscher im Dialog – „Wie tickt eigentlich ein/e…?“

Bild: FAU/Franziska Sponsel

Treffen sich ein Jurist und ein Philosoph… Was wie der Beginn eines Witzes anmutet, ist Programm bei der neuen Veranstaltungsreihe „Wie tickt eigentlich ein/e…?“ des Zentralinstituts für Wissenschaftsreflexion und Schlüsselqualifikationen (ZiWiS) der FAU: Zwei FAU-Profs,  Prof. Dr. Max-Emanuel Geis und Prof. Dr. Gerhard Ernst, werden zum ersten Mal am 22. November, 18.15 Uhr, im Kleinen Hörsaal, Bismarckstraße 1a, in kurzen Impulsvorträgen erläutern und diskutieren, wie ihr jeweiliges Fach „tickt“.

Was sind die grundlegenden Methoden des Fachs und wie sieht der Forschungsalltag aus? Was sind zentrale Begriffe und Fragestellungen? Wo bestehen Schnittstellen zu anderen Fächern? Nach kurzen Impulsen können diese und andere Fragen gemeinsam mit den Zuschauern diskutiert werden.

Das neue Format möchte allen Interessierten die Möglichkeit geben, Einblicke in die Arbeitsweise anderer, auch – vermeintlich – „weit entfernter“ Disziplinen zu erhalten. Dadurch können sie die eigenen Vorstellungen über „fremde“ Fächer einem Realitätscheck unterziehen und nicht zuletzt auch neue interdisziplinäre Potentiale an der Volluniversität FAU entdecken.

Die kostenlose, öffentliche Veranstaltung findet an zwei weiteren Terminen statt. Am 13. Dezember, 18.15 Uhr, kommen in der Bismarckstraße 1a ein Mediziner und eine Chemikerin, Prof. Dr. Hans Drexler und Prof. Dr. Monika Pischetsrieder, ins Gespräch und am 17. Januar, 18.15 Uhr, vergleichen eine Soziologin und ein Ingenieur, Prof. Dr. Sabine Pfeiffer und Prof. Dr. Jörg Franke, ihre Fachgebiete im Emmy-Noether-Hörsaal, Cauerstraße 11.

Wann und wo?

Erster Termin am Donnerstag, 22. November, 18.15 Uhr, Kleiner Hörsaal, Bismarckstraße 1a, Erlangen

Weitere Informationen:

Dr. Michael Jungert
Tel.: 09131/85-23032
michael.jungert@fau.de

 

Weitere Hinweise zum Webauftritt