Navigation

Forschungsbände an Papst Franziskus überreicht

Papst-Audizenz
Bild: Servizio Fotografica – Vatican Media

FAU-Historiker überreicht Papsturkundenverzeichnis bei Audienz

Einen nicht ganz alltäglichen Termin hat Prof. Dr. Klaus Herbers kürzlich erlebt: Im Rahmen einer Audienz auf dem Petersplatz in Rom übergab der FAU-Historiker die ersten drei Bände der Regesta Pontificium Romanorum an Papst Franziskus. In den Büchern sind rund 10.000 Papsturkunden von der Zeit Petrus bis zum Jahr 1024 aufgeführt, sie stellen eine umfassende Neubearbeitung des  Verzeichnisses von Philipp Jaffé aus dem Jahr 1885 dar.

Die Papsturkundenforschung leistet einen zentralen Beitrag zum Verständnis der Kommunikation zwischen Rom und den Ortskirchen, jedoch sind erst ab dem Jahr 1198 Registerbände erhalten, die ausgestellte Urkunden verzeichnen und für die Forschung zugänglich machen. Für die älteren Schriftstücke gibt es keine zeitgenössische Übersicht – die Forschung stützt sich vor allem auf das Verzeichnis Jaffés beziehungsweise die Neubearbeitung durch die FAU-Wissenschaftler.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Klaus Herbers
Tel.: 09131/85-22356
klaus.herbers@fau.de

 

Weitere Hinweise zum Webauftritt