Navigation

„Jetzt erst Recht“: Podiumsgespräch zum Tag der Menschenrechte

Bild: Colourbox.de

70 Jahre nach Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte stecken diese in der Krise. Selbstbewusst setzen sich Autokraten über Menschenrechte hinweg und stellen diese unverblümt in Frage. Zugleich sind Demokratien einem „Stresstest“ ausgesetzt, wenn Rechtspopulisten an Stärke gewinnen oder gar an die Macht gelangen. Statt im Lamentieren zu verharren, geht es am Montag, 10. Dezember, in einem Podiumsgespräch an der FAU darum, Wege aus der Krise aufzuzeigen und für die Menschenrechte zu werben.

FAU-Migrationsexpertin Prof. Dr. Petra Bendel sowie die beiden FAU-Menschenrechtler Prof. Dr. Heiner Bielefeldt und PD Dr. Michael Krennerich diskutieren, moderiert von Carina Harbeuther, Dekanatsbeauftragte für Flüchtlingsarbeit von „evangelisch in und um Erlangen“, über die Bedeutung der Menschenrechte in unsicheren und turbulenten Zeiten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Interview mit Experten zu 70 Jahren Menschenrechte

Bereits im Vorfeld der Veranstaltung stehen die Podiumsteilnehmerinnen und -teilnehmer – einzeln oder gemeinsam – für Presseinterviews zur Verfügung.

Wann und wo?

Zeit: Montag, 10. Dezember 2018, 19.00 Uhr

Ort: kreuz + quer, Bohlenplatz 1, 91054 Erlangen

Weitere Informationen:

Silvia Krönig
Tel.: 09131/85-23274
silvia.kroenig@fau.de

Weitere Hinweise zum Webauftritt