Navigation

mein campus, UnivIS und campo: Ein System für alles

Mitarbeiterin am Schreibtisch
Andrea Grimm vom Referat L 7 - Campusmanagement klärt über das neue campo-Portal auf. (Bild: FAU/Rebecca Kleine Möllhoff)

Das Referat L 7 – Campusmanagement informiert über das zukünftige campo-Portal

Das Verwaltungssystem an der Uni ist komplex: Für die Bewerbung und Zulassung von Studierenden gibt es das campo-Portal. Für die Anmeldung zu Lehrveranstaltungen gibt es UnivIS. Und für die Anmeldung zu Prüfungen sowie zur Einsicht von Noten und Bescheinigungen gibt es wiederum mein campus. Weshalb so kompliziert, wenn es auch einfach geht? Das haben sich auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Referats L 7 – Campusmanagement gefragt, die an einem integrierten System arbeiten, das zukünftig alle drei Portale vereinen soll. Andrea Grimm, Projekt- und Referatsleiterin, erzählt in einem Interview mehr über das Vorhaben.

Frau Grimm, Sie sind die operative Projektleitung des neuen HISinOne-EXA-Projekts. Um was handelt es sich dabei genau?

Der Name des Projekts – HISinOne-EXA – klingt zwar kompliziert, jedoch ist das Projekt einfach zu erklären. Die Verwaltungsportale mein campus und UnivIS sollen in ein einziges System – das campo-Portal – zusammengeführt werden. Die Bewerbungen und Zulassungen lassen wir bereits seit dem Wintersemester 2012/13 über das campo-Portal laufen. Nun möchten wir auch die Prüfungs- und Veranstaltungsverwaltung in das Portal integrieren.

Und das Ziel von dem Projekt ist dann, dass alles über ein einziges System läuft?

Genau. Momentan können Studierende noch auf mein campus ihre Bescheinigungen abrufen, sich zu Prüfungen anmelden und sich zu den Lehrveranstaltungen mit Hilfe von UnivIS anmelden. Sind die beiden Portale ebenfalls in campo integriert, wären beispielsweise Studierende einer Lehrveranstaltung auch automatisch für die entsprechende Prüfung angemeldet.

Wann löst das campo-Portal mein campus und UnivIS endgültig ab?

Momentan synchronisieren wir mehrmals täglich die Daten der Studierenden zwischen campo und mein campus. Bis Mitte 2021 haben die Studierenden noch wie gewohnt Zugriff auf mein campus sowie UnivIS und kommen mit dem campo-Portal nur in Kontakt, wenn sie sich für einen neuen Studiengang bewerben.

Gibt es bis dahin etwas Wichtiges zu beachten?

Eigentlich nicht. Wir tauschen uns regelmäßig mit den Kolleginnen und Kollegen des Qualitätsmanagements aus. Es gibt grundlegende Entscheidungen, die wir im Vorfeld treffen müssen. Beispielsweise wie wir mit den Raumdaten umgehen sollen. Müssen wir für diese in unserem Projekt weitere Funktionalitäten hinzufügen oder können wir diese aus einem zentralen System beziehen? Auch sind Fragen zur Prüfungsverwaltung zu klären. Wie sollen die Prüfer künftig die Noten verbuchen? Wer braucht alles Rechte, um Noten verbuchen zu können? Nur die Prüfer oder auch die Lehrstuhlsekretäre und -sekretärinnen?

Wen betrifft das Projekt zukünftig?

Lehrende, Studierende, Lehrstuhlsekretärinnen und -sekretäre sowie Beschäftigte der Zentralen Universitätsverwaltung. Eigentlich alle, die ab Mitte 2021 mit dem campo-Portal arbeiten. Deswegen wollen wir auch frühzeitig über das Projekt informieren. Es soll nach außen sichtbar werden, so dass alle immer auf dem aktuellen Stand sind. In unserem Blog und in einem neuen Newsletter werden wir die Studierenden sowie unsere Kolleginnen und Kollegen stets auf dem Laufenden halten. Zusätzlich richten wir auch eine Hotline ein, falls jemand spezielle Fragen zu diesem Thema hat. Möglicherweise können wir so auch Personen ansprechen, die sich für das Projekt interessieren und Verbesserungsvorschläge haben.


Mehr Infos: Newsletter und Kontakt

Abonnieren Sie den Newsletter des HISinOne-Einführungsprojektes EXA direkt im IdM-Portal und bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand.

Auch der Blog des Campusmanagements informiert Sie über Aktuelles.

Bei Fragen wenden Sie sich einfach an die Rufnummer 09131 / 85-20306 (montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr) oder schreiben Sie eine Mail an projekt-hioexa@fau.de.

Weitere Hinweise zum Webauftritt