Navigation

Migrationsexpertin Prof. Dr. Petra Bendel berät Bundesregierung

Prof. Dr. Petra Bendel, Geschäftsführerin des Zentralinstituts für Regionenforschung an der FAU. (Bild: Nico Tavalai)

Mitglied in der neuen Fachkommission zur Integrationsfähigkeit

Prof. Dr. Petra Bendel, Politikwissenschaftlerin an der FAU, ist von der Bundesregierung in die Fachkommission zu Rahmenbedingungen der Integrationsfähigkeit berufen worden.

Die Aufgabe des unabhängigen Gremiums ist es, die aktuelle Migration zu analysieren und Empfehlungen an den Bundestag zu erarbeiten. Die Kommission, die aus 24 Mitgliedern aus Wissenschaft und Praxis besteht, wird sich mit den Voraussetzungen, die die Zuwanderer mitbringen, mit strukturellen Bedingungen sowie mit der Aufnahmefähigkeit und -bereitschaft der Gesellschaft in Deutschland beschäftigen. Dabei stehen unter anderem die Themen Sprache, Ausbildung und Arbeit, Bildung, Soziales, Wohnen, Gesundheit, Partizipation, Werte, gesellschaftlicher Zusammenhalt, Prävention und kommunale Integrationspolitik im Fokus.

Petra Bendel leitet seit 1997 als Geschäftsführerin das Zentralinstitut für Regionenforschung, zudem ist sie stellvertretende Vorsitzende des Center for Human Rights Erlangen-Nürnberg (CHREN). In ihrer Forschung widmet sie sich der Flüchtlings-, Migrations- und Integrationspolitik. Darüber hinaus wirkt sie in verschiedenen Gremien mit, unter anderem als Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirats des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, im Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration, in der Enquete-Kommission des Bayerischen Landtags „Integration in Bayern fördern und Richtung geben“ und in der Otto-Benecke-Stiftung „Forum Migration“.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Petra Bendel
Tel.: 09131/85-22368
petra.bendel@fau.de

Weitere Hinweise zum Webauftritt