Navigation

Video: Die Diversity Scouts der FAU

Bild: FAU

Die Diversity Scouts helfen Studierenden – egal ob bei ganz alltägliche Sorgen wie Prüfungsstress oder krasseren Themen wie Drogenmissbrauch. Mehr Infos gibt es im Video, das auf dem Youtube-Kanal der FAU online gegangen ist.

Die Diversity Scouts an der FAU


Bayern 2 stellt Diversity-Scouts der FAU vor

Koordiniert werden die Scouts von Judith Holland vom Büro für Gender und Diversity, die das Projekt im „regionalZeit-Gespräch“ vom 24. Januar auf Bayern 2 vorstellt. Judith Holland ist ab Minute 1:20 zu hören.

Zum Bayern-2-Podcast


Gemeinsam besser studieren

Die Uni kann gerade am Anfang sehr unübersichtlich sein. Wir wollen helfen, die individuelle Lebenssituation und das Studium miteinander zu vereinbaren“, erklärt Michaela. Sie sitzt an der Infotheke im 1. Stock der Universitätsbibliothek. Zusammen mit ihren Kommiliton*innen Martina, Manuel und Wael berät sie hier Studierende zu allen möglichen Fragen. Denn sie ist eine der Diversity Scouts der FAU.

Viele Studierende kommen zu den Scouts mit ganz alltäglichen Sorgen. Sie finden zum Beispiel keine Wohnung oder haben eine Prüfung nicht bestanden. Manchmal sind es aber auch brisantere Themen wie Drogenprobleme. „Wir können nicht immer direkt weiterhelfen. Aber wir hören zu und helfen, die passende Beratungsstelle an der Uni zu finden“, sagt Martina.

Gruppen in Bib-Flur

Sie helfen Studierenden, wenn sie mit Problemen zu ihnen kommen: Martina, Michaela, Manuel und Wael sind die Diversity Scouts beim Learning Lab. (Bild: FAU/Franziska Sponsel)

Studierende helfen Studierenden

Die Diversity Scouts sind Teil des Learning Labs. Das Learning Lab unterstützt aber Studierende nicht nur bei der Orientierung, sondern bietet zudem auch eine individuelle Schreibberatung an. Das Besondere daran? Viele der Ansprechpersonen sind selbst Studierende, die extra für das Learning Lab geschult wurden. „Viele Studierende trauen sich eher, mit anderen Studierenden über ihre Probleme zu reden. Die Schwelle ist niedriger“, erklärt Martina. Wael hat extra eine Online-Umfrage unter internationalen Studierenden durchgeführt, um herauszufinden, wo sie Schwierigkeiten haben. Danach ist die größte Herausforderung für sie die Wohnungssuche. „Mit meiner eigenen Erfahrung als internationaler Student kann ich sie weiter unterstützen“, sagt Wael. Martina betont zudem: „Viele Studierende haben, trotz ihrer Individualität und Diversität, letztendlich mit ganz ähnlichen Problemen, beispielsweise Prüfungsangst, zu kämpfen.“

Schreibhilfe für alle

Oft kommen die Studierenden auch mit Fragen rund um das Thema Schreiben zu den Scouts. Dann verweisen sie an einen anderen Teil des Learning Labs, das Schreibzentrum. Texte an der Uni zu verfassen, ist schon in der Muttersprache nicht einfach, und in einer Fremdsprache kann es zu einer besonderen Herausforderung werden. Deshalb gibt es im Schreibzentrum neben der allgemeinen Beratung auch eine speziell für Deutsch als Fremdsprache (DaF) und Englisch. Im März findet zudem immer die „Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“ statt, an der sich das Learning Lab beteiligt. Darüber hinaus ist das Learning Lab ein Ort, an dem sich Studierende – auch im Rahmen von Aktivitäten außerhalb des Studiums – treffen, gemeinsam lernen oder Spiele- und Musikabende veranstalten können. „Im Learning Lab sollen Studierende einen Platz finden und sich untereinander vernetzen“, erklärt Michaela. Zukünftig soll es in der Erlanger Innenstadt eigene Learning-Lab-Räume geben, deren Nutzung du mit eigenen Ideen mitgestalten kannst. Wo du die Räume findest und ab wann du sie nutzen kannst, erfährst du auf der Webseite des Learning Labs.

www.learninglab.fau.de

 


frisch 2018 Cover

Dieser Text erschien zuerst in unserem Magazin „frisch“ an der FAU“. Es weiß über (fast) alles Bescheid, was du hier an der Uni wissen musst.

Mehr Infos zum frisch!

Magazin frisch! downloaden

Weitere Hinweise zum Webauftritt