Navigation

Spitzenreiter bei Innovation im Gesundheitssektor treffen sich an der FAU

Bild: FAU/Harald Sippel

In dieser Woche versammeln sich an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Vertreterinnen und Vertreter von Spitzeneinrichtungen für Innovation im Gesundheitssektor, die im European Institute for Innovation & Technology (EIT) Health zusammengeschlossen sind. Gastgeber ist FAU-Präsident Prof. Dr. Joachim Hornegger, der auch Mitglied im europaweiten Aufsichtsrat von EIT Health ist.

Neben den Vorständen von EIT Health, dem bayerischen Innenminister Joachim Herrmann und FAU-Präsident Joachim Hornegger werden Präsidenten, Rektoren und Direktoren unter anderem folgender europäischer Spitzeneinrichtungen erwartet: Karolinska Institutet, Klinikum rechts der Isar, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Katholieke Universiteit Leuven, University Hospitals Leuven, Leiden University Medical Center, Sorbonne Université, Uppsala Universitet, Kungliga Tekniska Högskolan, Universitat de Barcelona.

Ziel des Roundtables ist es, Rektoren und Präsidenten der Partneruniversitäten und Universitätskliniken von EIT Health zusammenzubringen, über die Erfolge der letzten Jahre zu reflektieren und gemeinsam Vereinbarungen zu treffen, um die Innovationskraft der Branche zu stärken. EIT Health ist eine der größten Europäischen Initiativen zur Förderung von Innovationen im Gesundheitssektor und besteht aus 146 Partnerorganisationen.

Impressionen vom Empfang

Weitere Hinweise zum Webauftritt