Navigation

Vortrag: Vom Cavorit zum Dilithium

Pipette adding fluid to one of several test tubes
Bild: Colourbox

Der Vortrag entällt.

 

Cavorit, Dilithium, Kryptonit, Trilithium – sie sind zwar nicht im Periodensystem zu finden, aber lassen womöglich die Herzen eingefleischter Science-Fiction-Fans höher schlagen. Über diese und mehr erfundene Stoffe spricht Zukunftsforscher Dr. Bernd Flessner, Zentralinstitut für Wissenschaftsreflexion und Schlüsselqualifikationen der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), am 2. April, um 18.30 Uhr, am Fraunhofer-Institut IISB in seinem Vortrag „Fiktive Materialien – Vom Cavorit zum Dilithium“.  Er geht dabei auf unterschiedlichste Materialien ein, die sich Autoren für ihre Werke ausgedacht haben und die die Visionen und Träume von Wissenschaftlern und Forschern zum Ausdruck bringen.

Der Vortrag findet im Rahmen der Auftaktveranstaltung des Graduiertenkollegs GRK 2423 FRASCAL der FAU statt. In dem Kolleg untersuchen junge Forscher Simulationsmethoden, mit denen Bruchvorgänge in spröden, granularen und porösen Materialien in unterschiedlichen Zeit- und Raumskalen erfassbar sind. Auf diese Weise können sie in Bezug auf das Bruchverhalten maßgeschneiderte und optimierte Materialien entwickeln.

Die Forschungsgruppen stehen dabei im engem wissenschaftlichen Austausch mit den drei auf dem Gebiet der Bruchmechanik international renommierten Wissenschaftlern Prof. Michael Ortiz, California Institute of Technology, USA, Prof. Elias Aifantis, Aristotle University of Thessaloniki, Griechenland, und Dr. Laurent Ponson, Université Pierre et Marie Curie, Paris, Frankreich. Alle drei Experten werden bei der Auftaktveranstaltung über ihre Forschungsschwerpunkte sprechen.

Um Anmeldung zum Vortrag von Dr. Flessner wird gebeten. Diese ist bis zum 28. März per E-Mail an grk2423-coordination@fau.de möglich. Ausführliche Informationen zum Graduiertenkolleg gibt es unter: www.frascal.fau.eu.

Weitere Informationen:

Dr. Andrea Dakkouri-Baldauf
Tel.: 09131/85-20782
andrea.dakkouri@fau.de

Weitere Hinweise zum Webauftritt