Navigation

Ringvorlesung: Distinktion, Ausgrenzung und Mobilität – Interdisziplinäre Perspektiven auf soziale Ungleichheit

Mikrofon (Bild: Panthermedia)
Bild: Panthermedia

Soziale Ungleichheit ist eine der brisantesten gesellschaftlichen Fragen der Gegenwart. Im Sommersemester 2019 widmet sich nun eine Ringvorlesung an der FAU diesem Thema aus unterschiedlichen Perspektiven. Auftakt ist am 29. April, danach immer montags um 18.00 Uhr im Kollegienhaus (Raum 1.019) in der Universitätsstraße 15 in Erlangen. Organisiert wird die Vorlesungsreihe vom Interdisziplinären Zentrum Gender – Differenz – Diversität (IZGDD) der FAU in Kooperation mit FAU INTEGRA.

Das Ansteigen der Alters- und Kinderarmut, die wachsende Wohnungsnot in den Großstädten, prekäre Beschäftigungsverhältnisse und die starke Selektion im Bildungssystem zeigen, dass die Teilhabe am Wohlstand keineswegs proportional verläuft, sondern sich die ‚soziale Schere‘ stetig weitet. Gleichzeitig fungiert soziale Ungleichheit aber auch als ein Distinktionsmechanismus in der individuellen und kollektiven Identitätsbildung, über den Fremd- und Selbstbilder und damit exklusive Gemeinschaften geschaffen werden. Die Vorträge der Ringvorlesung beleuchten verschiedene Dimensionen sozialer Ungleichheit aus interdisziplinärer und intersektionaler Perspektive anhand von konkreten Fallbeispielen aus Gegenwart und Geschichte. Wie theoretisieren, untersuchen und erklären unterschiedliche Disziplinen Formen, Ursachen und Repräsentationen sozialer Ungleichheit? Wie gestaltet sich der Zusammenhang von sozialer Ungleichheit mit Diversitätsaspekten wie Alter, Bildung, Ethnizität, Gender und Gesundheit? In einer abschließenden Podiumsdiskussion am 22. Juli sprechen Vertreterinnen und Vertreter aus der Praxis unter der Schirmherrschaft von FAU INTEGRA über das Thema „Migration und soziale Diversität“. Die Vorlesungsreihe wird unterstützt von der Dr. Alfred-Vinzl-Stiftung.

Die Themen im Überblick:

  • 29.04.2019: „Soziale Ungleichheit und Gesundheit: Eine medizin-soziologische Reise von der Vergangenheit bis zur Gegenwart“, Prof. Dr. Christian Janßen (Medizinische Soziologie, Hochschule für Angewandte Wissenschaften München)
  • 06.05.2019: „Ungleichheit aus (sozial-)psychologischer Perspektive: Die Bedeutung individuellen Denken, Fühlen und Handelns für Aufrechterhaltung und Auswirkungen sozialer Ungleichheit“, Prof. Dr. Susanne Bruckmüller (Sozialpsychologie, FAU)
  • 13.05.2019: „Soziale Ungleichheiten aus soziologischer Perspektive. Konzeptionelle Überlegungen und exemplarische empirische Befunde“, Prof. Dr. Nicole Burzan (Soziologie sozialer Ungleichheiten, Universität Dortmund)
  • 20.05.2019: „Armut betrachten: Eine kulturwissenschaftliche Perspektive“, Prof. Dr. Sieglinde Lemke (Amerikanistik, Universität Freiburg)
  • 27.05.2019: „Intergenerationale Transmission von Benachteiligungen am Arbeitsmarkt: Hat ein Aufwachsen mit elterlicher Arbeitslosigkeit nachhaltige Konsequenzen beim Erwerbseintritt?“ Prof. Dr. Brigitte Schels (Arbeitsmarktsoziologie, FAU)
  • 03.06.2019: „Alter(n) als Abweichung? Die gesellschaftliche Norm der Alterslosigkeit und die Aktivierung des Alters“, Prof. Dr. Silke van Dyk (Politische Soziologie, Universität Jena)
  • 24.06.2019: „Institutionelle Diskriminierung durch Schulsystemgestaltung. Überlegungen im Anschluss an den Chancenspiegel“, Prof. Dr. Nils Berkemeyer (Schulpädagogik, Universität Jena)
  • 01.07.2019: „Die feinen Unterschiede der Mobilität. Soziale Ungleichheit und räumliche Mobilität in der Moderne“, Prof. Dr. Simone Derix (Geschichte, FAU)
  • 08.07.2019: „Sentimentales, Heroisches und Männliches in filmischen Repräsentationen der britischen Arbeiterklassen, 1960-2000“, Prof. Dr. Doris Feldmann / Dr. Christian Krug (Anglistik, FAU)
  • 15.07.2019: „Mit sozialen Menschenrechten gegen Wohnungsnot? Globale und nationale Dimensionen“, PD Dr. Michael Krennerich (Politische Wissenschaft, FAU)
  • 22.07.2019: Podiumsdiskussion von FAU INTEGRA zu dem Thema „Migration und soziale Diversität, Moderation: Prof. Dr. Christine Lubkoll (Lehrstuhl für Neuere deutsche Literatur mit historischem Schwerpunkt)

Wann und wo?

Ab 29. April, 18.00 bis 19.30 Uhr, Raum KH 1.019, Kollegienhaus, Universitätsstraße 15, Erlangen

Weitere Informationen:

Dr. Sandra Dinter
Tel.: 09131/85-29144
sandra.dinter@fau.de

Weitere Hinweise zum Webauftritt