Navigation

Lesung: „Le nostre ore contate“ von Marco Amerighi

Vortrag
Bild: Colourbox.de

Italienischer Autor stellt Debütroman vor

Die italienische Provinz der Achtzigerjahre, eine Jugendclique, eine Vater-Sohn-Beziehung, eine Geschichte von politischen und sozialen Missständen. Das fasst den Debütroman „Le nostre ore contate“ Marco Amerighis gut zusammen, den er am Donnerstag, 11. Juli, 18.15 Uhr an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) in italienischer Sprache mit deutscher Übersetzung vorstellt. Organisiert wird die Veranstaltung von der Abteilung Italienisch des Sprachenzentrums der FAU.

Der Roman spielt in einem winzigen Dorf in der Toskana – jenseits der schönen Touristenziele – wo eine Fabrik, die das Dorf ernährt, eine Gefährdung für die Gesundheit und die Umwelt darstellt. Er beschreibt den Weg vom Erwachsenwerden und reflektiert gleichzeitig auch die Zeit, welche schneller zu verrinnen scheint, wenn Menschen unter einer gefährlichen und vielleicht sogar tödlichen Krankheit leiden.

Marco Amerighi wurde 1982 in Pisa geboren, studierte spanische Literaturwissenschaft und promovierte in Literaturwissenschaft. Heute lebt er in Mailand, wo er als literarischer Übersetzer für verschiedene Verlage arbeitet.

Wo und wann?

11. Juli, 18.15 Uhr
Raum 01.010, Bismarckstraße 1a, Erlangen

Weitere Informationen

Paola Cesaroni
Tel.: 09131/85-22928
paola.cesaroni@fau.de

Weitere Hinweise zum Webauftritt