Navigation

Internationale Wanderausstellung: AccessAbility – BarriereFreiheit

Behinderten Parkplatz Schild aus grauen Steinen gemacht.
Bild: Colourbox

Fotoausstellung zeigt Erfahrungen von Menschen mit Behinderungen in Schweden

Wie sieht das Leben von Menschen mit Behinderung aus? Antworten darauf gibt die Ausstellung „AccessAbility – BarriereFreiheit“, die am Montag, 28. Oktober, um 18 Uhr, in der Universitätsbibliothek der FAU eröffnet wird. Den Eröffnungsvortrag „Same same but different“ hält die schwedische Autorin Sara Shamloo, die auch in der Ausstellung porträtiert wird, in englischer Sprache. Die Diversity Scouts der FAU veranstalten bei der Eröffnung zusätzlich ein Rahmenprogramm. Der Eintritt ist kostenlos.

Im Fokus der Fotoausstellung stehen Demokratie, Human Rights und Haltung. Die Ausstellung basiert auf 14 persönlichen Erzählungen von Menschen mit Behinderungen in Schweden und deren alltäglichem Leben, Hoffnungen, Sorgen, Freude, Liebe, Familie, Arbeit und Freizeit. Begleitend zu der Ausstellung bietet die Juniorprofessur für Kinder- und Jugendliteratur und die Professur für Komparatistik/Skandinavistik an der FAU für Studierende zwei Kurse an. In den Seminaren wird anhand von moderner nordischer und internationaler Kinder- und Jugendliteratur untersucht, in welcher Form Heterogenität und Differenz aufgegriffen und dargestellt werden. Bis zum 25. November ist die Ausstellung in der Universitätsbibliothek zu sehen. Danach wird sie an den drei nachstehenden Orten zu Gast sein:

  • Freitag, 13. Dezember, bis Freitag, 31. Januar:
    Access gGmbH, Access Loft, Michael-Vogel-Straße 1C, Erlangen
    Ausstellungseröffnung am Freitag, 13. Dezember, um 18 Uhr, mit dem Vortrag „Inklusion im Arbeitsleben“ von Karl-Heinz Miederer
  • Dienstag, 3. März, bis Freitag, 3. April:
    Lebenshilfe Erlangen, Georg-Zahn-Schule und Tagesstätte Schenkstraße 113, Erlangen
  • Montag, 20. April, bis Mittwoch, 30. April:
    Rathausfoyer, Stadt Erlangen, Rathausplatz 1, Erlangen

An allen Ausstellungsorten kann die internationale Wanderausstellung während der Öffnungszeiten besichtigt werden. Sämtliche Veranstaltungsorte sind barrierefrei. Der Eintritt ist jeweils frei.

Die Ausstellung, die bereits in mehreren Ländern gezeigt wurde, wurde vom Schwedischen Institut, Stockholm, konzipiert und wird auch von diesem gefördert. Die Veranstaltung wird von der Juniorprofessur für Kinder- und Jugendliteratur sowie der Professur für Komparatistik/Skandinavistik der FAU in Zusammenarbeit mit der Access gGmbH Erlangen, dem Büro für Gender und Diversity, dem E-Werk Kino, der Lebenshilfe Erlangen, der Schwedischen Botschaft Berlin, dem Schwedischen Institut und der Stadt Erlangen organisiert.

Weitere Informationen

Karina Brehm
Tel.: 09131/85-22916
karina.brehm@fau.de

Weitere Hinweise zum Webauftritt