Navigation

FAU-Kanzler a. D. ist neuer kommissarischer Vorstand der Stiftung KU Eichstätt Ingolstadt

Thomas A.H. Schoeck
Der ehemalige FAU-Kanzler Thomas A. H. Schöck ist der neue kommissarische Vorstand der Stiftung KU Eichstätt Ingolstadt. (Bild: FAU)

Thomas A. H. Schöck ab April im Amt

Der ehemalige FAU-Kanzler Thomas A. H. Schöck ist der neue Stiftungsvorstand ad interim der Stiftung Katholische Universität Eichstätt Ingolstadt und tritt die Nachfolge des ausscheidenden Stiftungsvorstands Offizial Prälat Dr. Josef Ammer aus Regensburg an.

Thomas A. H. Schöck gehört zu den erfahrensten Administratorinnen und Administratoren im Hochschulbereich Bayerns: Er war 1980 bis 1988 im bayerischen Finanzministerium und in der bayerischen Staatskanzlei tätig. Von 1988 bis 2014 war er Kanzler der FAU. Zudem gehörte er bis 2017 dem Vorstand des Zentrums für Wissenschaftsmanagement an. Er leitete verschiedene Arbeitskreise der Universitätskanzler auf Bundesebene und war Mitglied internationaler Expertengremien im Bereich Hochschulmanagement. Außerdem war Thomas Schöck Mitglied der Synode der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche in Bayern. Als Vorstand stärkt Schöck die Stiftung in der sich weiterentwickelnden Rolle, die ihr im Rahmen der neuen Stiftungsverfassung, die ab April in Kraft tritt, zukommt.

Weitere Informationen:

Pressestelle der FAU
Tel.: 09131/85-70229
presse@fau.de

Weitere Hinweise zum Webauftritt