Navigation

Kinderpalliativteam betreut trotz Corona weiterhin schwer kranke Kinder

Süßigkeiten und Geschenke.
Mehr als eine Woche lang bastelten, bemalten und füllten viele engagierte Hilfsosterhasen des Erlanger Uni-Klinikums die 60 selbst gebastelten Osternester, deren süßer Inhalt durch die Unterstützung der Selbsthilfegruppe krebskranker Kinder Amberg-Sulzbach e. V. finanziert wurde. (Foto: Michelle Dotzauer/Uni-Klinikum Erlangen)

Unterwegs im Auftrag des Osterhasen

„Unser Motto heißt: ‚Wir fahren weiter‘“, betont Kunstpädagogin Michelle Dotzauer vom Kinderpalliativteam des Universitätsklinikums Erlangen. Trotz der Kontakteinschränkungen wegen des Coronavirusʼ sind die speziell geschulten Ärztinnen, Pflegekräfte, Sozialpädagoginnen, Seelsorgerinnen und Psychologen weiterhin im gesamten mittel- und oberfränkischen Raum unterwegs, um schwerst- und sterbenskranke Kinder zu betreuen. Zurzeit stapeln sich in den vier Autos des Kinderpalliativteams der Kinder- und Jugendklinik des Uni-Klinikums Erlangen zahlreiche selbst gebastelte Osternester als Überraschung für die jungen Patientinnen und Patienten und ihre Geschwister.

Insgesamt 40 schwer kranke Kinder und ihre Familien besuchen Michelle Dotzauer und ihr Team derzeit – so viele wie noch nie, seit das Erlanger Kinderpalliativteam vor zehn Jahren seine Arbeit aufgenommen hat. „Manche Patienten besuchen wir zwei- oder sogar dreimal pro Woche“, erklärt Dr. Chara Gravou-Apostolatou, Leiterin des Kinderpalliativteams. „Gerade jetzt haben die Familien neben den medizinischen Themen auch einen erhöhten psychosozialen Bedarf durch die Isolation und alle damit verbundenen Belastungen, wie zum Beispiel Ausfälle beim häuslichen Pflegedienst in den Familien.“

Weil die Geschwisterkinder aufgrund der vorgegebenen Kontaktbeschränkungen zurzeit nicht so eng wie sonst betreut werden können, schickt ihnen das Kinderpalliativteam regelmäßig handgefertigte Briefe, Bastelmaterial und kreative Anregungen. Als Osterüberraschung bekommen alle Kinder und Geschwister derzeit insgesamt 60 selbst gebastelte bunte Osternester sowie viele kleine Geschenke und Schokoladenhasen persönlich überbracht.

Engagement seit 2009

Das Kinderpalliativteam wurde 2009 gegründet und unterstützt Familien mit sterbenskranken Kindern in doppelter Hinsicht: zum einen medizinisch – etwa, wenn ein kleiner Patient Schmerzen hat, nicht gut einschlafen kann oder unter Atemnot leidet. Zudem sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Teams Ansprechpartner für alle sozialrechtlichen, organisatorischen und finanziellen Fragen.

Spenden für besondere Aktionen des Kinderpalliativteams sind möglich über den Freundeskreis der Kinder- und Jugendklinik, Verwendungszweck:
Kinderpalliativteam, HypoVereinsbank Erlangen
IBAN: DE14 7632 0072 0003 1740 00, BIC: HYVEDEMM417

Weitere Informationen

Dr. Chara Gravou-Apostolatou
Tel.: 09131 85-35982
kinderpalliativteam@uk-erlangen.de

Weitere Hinweise zum Webauftritt