Navigation

Neues synthetisches Material könnte helfen, verletzte Sehnen und Bänder zu heilen

Joggen, Turnschuhe
Bild: Colourbox.de

Beim Fußballspielen gestürzt, beim Skifahren das Knie verdreht, beim Wandern umgeknickt – Sehnen- und Bänderrisse treten besonders häufig bei sportlichen Aktivitäten auf. Bis alles wieder verheilt ist, müssen sich die Betroffenen zuweilen in Geduld üben. Ein internationales Forscherteam, an dem die FAU beteiligt ist, hat nun ein synthetisches Material entwickelt und getestet, das die Regeneration verletzter Sehnen und Bänder unterstützt.

Das gemeinsam mit Forscherinnen und Forschern der University of Sydney und der Columbia University untersuchte Biomaterial ahmt dabei menschliches Sehnen- und Bandgewebe nach und hat die Fähigkeit, es sogar zu ersetzen. Ihre Ergebnisse haben sie in der Fachzeitschrift ACS Biomaterials Science & Engineering veröffentlicht.

Link zur ausführlichen Pressemitteilung

Link zur Original-Veröffentlichung

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Dr. Oliver Friedrich
Tel.: 09131/85-23174
oliver.friedrich@fau.de

Weitere Hinweise zum Webauftritt