Navigation

Aktionstag „FAU gegen Antisemitismus“

Frau vor Videocall
Der Aktionstag „FAU gegen Antisemitismus“ findet am 10. Juli 2020 digital per Zoom statt. (Bild: Colourbox.de)

Digital über Zoom

Der Aktionstag „FAU gegen Antisemitismus“ am Freitag, 10. Juli 2020, 12 bis 16 Uhr, beleuchtet den wachsenden Antisemitismus in unserer Gesellschaft aus verschiedenen Perspektiven und wird von Studierenden, wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie und Professorinnen und Professoren der FAU gemeinsam organisiert.

Welche strafrechtlichen Konsequenzen können antisemitische Äußerungen und Handlungen haben? Welche historischen Hintergründe haben Verschwörungsphantasien, und wieso sind sie aktuell so weit verbreitet? Welche rechten Medienstrategien sind auszumachen, auf denen die Verbreitung antisemitischen Gedankengutes basiert? Wie kann das Wissen um jüdisches Leben sowie um Antisemitismus an den Schulen breiter vermittelt werden? Wo liegen die Grenzen der Meinungsfreiheit? Auf dem Aktionstag werden Gegenwartsanalysen, aber auch konkrete Handlungsanleitungen zum Kampf gegen Antisemitismus diskutieren.

Der Aktionstag richtet sich vorrangig an Studierende, doch auch alle anderen Angehörigen der FAU sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Anmeldung über StudOn: www.studon.fau.de/crs3106391_join.html

Das Programm

  • 12:00-12:15 Uhr: Begrüßung und Einführung. Grußwort von Bärbel Kopp, Vizepräsidentin Education sowie Einführung durch Theresa Brunner, Charlotte Bühl-Gramer, Simone Derix und Julia Obertreis
  • 12:15-13:30 Uhr: Auftakt: Perspektivierungen und Diskussion, zwei Runden à 30 Minuten mit Yonatan Amrani, Heiner Bielefeldt, Simone Derix, Alexandra Koukouliev, Julia Obertreis, Christoph Safferling, Martina Switalski und Julian Unger. Moderation: Charlotte Bühl-Gramer
  • 13:30-14 Uhr: Pause
  • 14:00-15:30 Uhr: Arbeitsgruppen zur Auswahl
    • AG I: Strafrechtliche Maßnahmen gegen Antisemitismus mit Jana Kuhlmann und Christoph Safferling
    • AG II: Verschwörungsphantasien und Antisemitismus mit Igor Biberman, Karin Götz-Votteler und Julia Obertreis
    • AG III: Strategien gegen Antisemitismus in der Schule mit Oktay Binar, Charlotte Bühl-Gramer, Salma El Roby, Regina Friedl, Tammy Hämmerich, Kristina Imamura, Monika Kafzyk, Leo Kintscher, Alexandra Koukouliev, Marc Linsmeier, Bianca Popa, Tobias Reichmacher, Felix Schwob, Martina Switalski und Julian Unger
    • AG IV: Rechte Medienstrategien mit Theresa Brunner, Simone Derix, Johannes Dietz und Helen Wagner
    • AG V: Die Grenzen der Meinungsfreiheit mit Heiner Bielefeldt, Maximilian Feske und Eileen Weiß
  • 15:30-16 Uhr: Zusammenführung im Plenum. Kurzberichte der Ergebnisse der AGs, Diskussion, weiterführende Perspektiven und Pläne
  • Anschließend Zoom-Party

Weitere Hinweise zum Webauftritt