Navigation

Virtueller Energyday der FAU – Die Oberflächennahe Geothermie und ihr Potenzial für den Green New Deal

Ökologisches Haus, Geothermie
Bild: Colourbox.de

Oberflächennahe Geothermie – eine effiziente erneuerbare Energietechnologie zum Kühlen und Heizen von Gebäuden mit hohem Potenzial für die Energiewende. Die Zahl der installierten Erdwärmepumpen-Systeme (GSHP) nimmt weltweit kontinuierlich zu. Da diese Technologie fast überall in Europa einsetzbar ist, kann sie als schlafender Riese der Energiewende betrachtet werden.

Am Montag, den 29. Juni 2020 veranstaltet die FAU in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Forschungsallianz (BayFOR) einen Virtuellen Energietag zu oberflächennaher Geothermie. Der virtuelle Energietag ist eine Veranstaltung im Rahmen der EU-Woche für nachhaltige Energie (EUSEW). Mit den Geothermiesystemen GEO4CIVHIC (Horizont 2020) und Soil2Heat-Netzwerk (ZIM) werden zwei Projekte in Theorie und Praxis vorgestellt. Beginn ist 10.00 Uhr.

Es wird um eine vorherige Anmeldung bis einschließlich 25.Juni gebeten unter: https://www.bayfor.org/en/news/events/registration/Teilnehmer/new/virtual-energy-day-very-shallow-geothermal-energy-a-sleeping-giant-of-the-energy-revolution.html?no_cache=1&cHash=27ac99f62a5628638c85543eb75adca9

Zur EU-Woche für nachhaltige Energie: https://eusew.eu/

Weitere Informationen:

Dr. David Bertermann
Tel.: 09131/85-25824
David.bertermann@fau.de

Weitere Hinweise zum Webauftritt