Navigation

Sagithjan Surendra ist „Student des Jahres“

Gruppenbild bei Spendenübergabe.
Urkundenübergabe an den Studenten des Jahres Sagithjan Surendra. Im Bild (von links): Uwe Scheer vom Studentenwerk Erlangen, Sagithjan Surenda, Prof. Max-Emanuel Geis Vorsitzender des Landesverbands Bayern im Deutschen Hochschulverband. (Bild:FAU/Erich Malter)

Urkundenübergabe in der Orangerie

Sagithjan Surendra, Student der Molekularen Medizin an der FAU, ist vom Deutschen Hochschulverband (DHV) und Deutschen Studentenwerk (DSW) für die Gründung des „Aelius Förderwerks“ als „Student des Jahres“ ausgezeichnet worden. Coronabedingt musste die geplante feierliche Auszeichnung im April ausfallen. Sie wurde nun in kleinem Kreis in einer Zeremonie in der Orangerie nachgeholt. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert.

Das Förderwerk unterstützt junge Menschen dabei, ihren Bildungsweg unabhängig von der sozialen und finanziellen Situation des Elternhauses zu gehen. Innerhalb kürzester Zeit ist so ein breites Spektrum an Weiterbildungsseminaren, Workshops und Beratungsangeboten entstanden. Ein besonderes Element der ideellen Förderung ist das Mentoring-Programm „Dialog Chancen“. In diesem werden Schülerinnen und Schüler bis zum Schulabschluss individuell von einer Mentorin oder von einem Mentor aus Politik, Kultur oder Wissenschaft betreut.

Mit dem Förderangebot, das sich gezielt an Kinder und Jugendliche aus benachteiligten Familien richtet, leisten Surendra und sein Team einen wichtigen Beitrag zu fairen Bildungschancen in Deutschland, wo die soziale Herkunft nach wie vor in stärkerem Maße über den Bildungserfolg entscheidet als in anderen Ländern.

Weitere Hinweise zum Webauftritt