Navigation

Erster Platz für FAU-Frühstudentin

Tamara Pröbster mit Kommilitonen im Labor.
Tamara Pröbster im Labor (Bild: PH)

Tamara Pröbster belegt ersten Platz im bayerischen Landeswettbewerb Jugend forscht im Bereich Physik

Das Engagement und die viele Arbeit haben sich ausgezahlt: FAU-Frühstudentin Tamara Pröbster hat im bayerischen Landeswettbewerb Jugend forscht den 1. Platz im Bereich Physik belegt. Die Schülerin hat in ihrem Forschungsprojekt am Lehrstuhl für Laserphysik der FAU untersucht, wie sich die ultraschnelle lichtinduzierte Elektronen-Emission aus Graphen in verschiedene Prozesse entkoppeln lässt.

Im Video zur Preisverleihung erklärt Tamara Pröbster ihre Arbeit selbst:

Prof. Dr. Peter Hommelhoff, Inhaber des Lehrstuhls für Laserphysik, zeigt sich beeindruckt von der Leistung der Frühstudentin: „Wir freuen uns am Lehrstuhl alle sehr, dass Frau Pröbsters Ergebnisse so gut angekommen sind, denn auch wir sind schwer angetan davon, was sie hier geleistet hat. Vermutlich wird das bald in eine wissenschaftliche Veröffentlichung münden, und das fast gleichzeitig mit dem Abi – Hut ab! Es ist immer wieder beeindruckend zu sehen, wie motiviert und erfolgreich unsere Frühstudenten sind, vor allem auch in den Vorlesungen, die sie belegen.“

Auf nordbayern.de ist ein Artikel zum Sieg von Tamara Pröbster erschienen.

Frühstudium an der FAU: Den Nachwuchs früh fördern

Motivierte und begabte Schülerinnen und Schüler fördern: Das ist das Ziel des Frühstudiums an der FAU. Besonders leistungsstarke Schülerinnen und Schüler der Stufen 11 bis 12 – in besonderen Fällen auch der Klasse 10 – können an Lehrveranstaltungen in bestimmten Studienfächern teilnehmen und dort die entsprechenden Prüfungs- oder Studienleistungen erwerben. Schreiben sich die Frühstudierenden später an der FAU im entsprechenden Studienfach ein, können sie sich die Leistungen anerkennen lassen.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite: fruehstudium.fau.de

Weitere Hinweise zum Webauftritt