Navigation

Weitreichende Folgen für die Energiewende

Gruppenbild mit Videokonferenz bei der Übergabe der Stellungnahme.
Virtuelle Übergabe der Stellungnahme der unabhängigen Expertenkommission an Staatssekretär Andreas Feicht (Foto: BMWi)

Stellungnahme der unabhängigen Expertenkommission zum Monitoring-Prozess „Energie der Zukunft“

Die Expertenkommission zum Monitoring-Prozess „Energie der Zukunft“ diskutiert in ihrer Stellungnahme zum Monitoring-Bericht der Bundesregierung den Weg zur Klimaneutralität bis 2050, den der Green Deal der EU vorgibt. FAU-Professorin und Wirtschaftsweise Prof. Dr. Veronika Grimm ist Teil der Kommission.

Die absehbare Anhebung des europäischen Klimaziels auf mindestens 55 % statt bisher 40 % Emissionsminderung bis 2030 wird weitreichende Folgen für die Energiewende in Deutschland haben. Viele der bestehenden Politikmaßnahmen müssen weiterentwickelt werden, denn es bestehen erhebliche Defizite insbesondere im Bereich der Energieeffizienz sowie bei erneuerbaren Energien im Verkehrs- und Wärmesektor. Im Zentrum eines klugen Instrumentenmix sollte eine Energiepreisreform mit steigenden CO2-Preisen stehen.

Weitere Informationen

Weitere Hinweise zum Webauftritt