Neu an der Uni: Prof. Dr. Benedikt Morschheuser

Symbolbild zum Artikel. Der Link öffnet das Bild in einer großen Anzeige.
Prof. Dr. Benedikt Morschheuser, Professur für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Gamification. (Bild: FAU/Georg Pöhlein)

Prof. Dr. Benedikt Morschheuser - Professur für Wirtschaftsinformatik, insbesondere Gamification

Was ist Ihr Forschungsschwerpunkt?

Ich beschäftige mich mit der zunehmenden Durchdringung von Wirtschaft und Alltag mit Spielen (Games), sowie mit aus der Videospielindustrie kommenden Phänomenen und Trends. Einen Schwerpunkt bildet hierbei die Untersuchung von Gestaltungselementen digitaler Spiele, sowie deren Effekte auf Nutzermotivation, -erleben und -verhalten. Im Rahmen angewandter Forschung übertrage ich das so gewonnene Wissen auf die Entwicklung innovativer, spielbasierter Ansätze, welche drängende wirtschaftliche und gesellschaftliche Herausforderungen adressieren.

Warum genau dieses Thema?

Digitale Spiele gehören zu den wichtigsten und einflussreichsten Medien unserer Zeit: Etwa jeder dritte Weltbürger spielt regelmäßig digitale Spiele. Gleichzeitig ist die Videospielindustrie ein Vorreiter im Bereich der Technologieinnovationen und zeigt seit einigen Jahren einen stark wachsenden Einfluss auf Organisationen, unsere Kultur und die Gesellschaft.

Ihre letzte Station vor der FAU?

Die Daimler AG

Welchen Berufswunsch hatten Sie als Kind?

LEGO-Ingenieur

Was bringt Sie zum Staunen?

Meine Tochter, die Natur, Raumfahrt


Die Themen der neuen Ausgabe sind: ein Interview mit dem Präsidenten der FAU, Prof. Dr. Joachim Hornegger, und dem Markendesigner Claus Koch über die neue Zukunftsstrategie der FAU, eine Untersuchung über den Einfluss von Patenten auf Marktentwicklungen, die Studiengänge „Advanced Materials and Processes“ und „Clean Energy Processes“, ein Spaziergang durch unseren Aromagarten, der heuer sein 40. Jubiläum hat, und ein Interview mit dem Siemens-CEO Dr. Roland Busch.

Ausgabe 116 als PDF herunterladen