Mit Georg Foster-Preis an die FAU

Symbolbild zum Artikel. Der Link öffnet das Bild in einer großen Anzeige.
Prof. Dr. Zurina Hassan (l.) und Prof. Dr. Prof. Dr. Rohana Chandrajith (r.) haben einen georg Forster_Preis der Humboldt-Stiftung aufgrund von Empfehlungen von Kollegen aus der FAU erhalten. (Bild: Privat/verändert durch FAU)

Zwei von der FAU nominierte internationale Wissenschaftler erhalten mit 60.000 Euro dotierten Preis der Humboldt-Stiftung

Zwei von der FAU nominierte Wissenschaftler sind mit dem Georg-Foster-Forschungspreis der Alexander von Humboldt-Stiftung ausgezeichnet worden: Die Medizinerin Prof. Dr. Zurina Hassan und der Geologe Prof. Dr. Rohana Chandrajith verbindet bereits seit Jahren eine enge Partnerschaft mit der FAU. Der mit 60.000 Euro dotierte Preis wurde dieses Jahr weltweit nur an insgesamt zehn herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Schwellen- und Drittweltländer vergeben und erlaubt es den Preisträger/-innen ihre Forschung an der Gastuniversität fortzusetzen.

Mit pflanzlichen Wirkstoffen Hirnerkrankungen behandeln

Prof. Dr. Zurina Hassan, Universiti Sains Malaysia in Penang, Malaysia, erhielt den Forschungspreis auf Vorschlag von Prof. Christian P. Müller, Professur für Suchtmedizin an der FAU. Prof. Dr. Hassan ist international bekannt für ihre herausragenden Forschungsarbeit zur pharmazeutischen Nutzung natürlicher Pflanzeninhaltsstoffe in Südostasien. Sie kombiniert dabei eine Vielzahl von experimentellen Techniken, um nicht nur deren potenzielle Wirkmechanismen im Gehirn zu charakterisieren, sondern auch deren medizinischen Nutzen bei der Behandlung von Hirnerkrankungen zu ermitteln. Während ihres Aufenthalts in Deutschland wird sie die Verwendung von Alkaloiden aus der Kratom-Pflanze für die sichere Behandlung verschiedener Hirnerkrankungen durch epigenetische Wirkmechanismen untersuchen.

Im Fokus: Wassersysteme in Sri Lanka

Prof. Dr. Rohana Chandrajith, Professor für Geologie an der Universität Peradenyia, Sri Lanka, arbeitet bereits seit Langem in gemeinsamen Forschungsprojekten mit dem GeoZentrum Nordbayern der FAU zusammen. Er erhält den renommierten Georg Foster-Forschungspreis auf Vorschlag von Prof. Johannes Barth vom Lehrstuhl für Angewandte Geologie unter anderem für die Zusammenarbeit im Bereich der Wasser, Gesundheit und Umweltsysteme in Sri Lanka. Für 2022 ist ein Forschungsaufenthalt an der FAU vorgesehen, in dem es um Untersuchungen von Wasserqualität in Zusammenhang mit Nierenerkrankungen und um Frischwassersysteme in Küstenregionen von Sri Lanka geht.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Johannes Barth
Lehrstuhl für Angewandte Geologie
Tel.: 09131/8522621
johannes.barth@fau.de

 

Prof. Dr. Christian P. Müller
Professur für Suchtmedizin
Tel.: 09131/85-36896
christian.mueller@uk-erlangen.de