Neu an der Uni: Prof. Dr. David B. Blumenthal

Symbolbild zum Artikel. Der Link öffnet das Bild in einer großen Anzeige.
Prof. Dr. David B. Blumenthal, Professur für Biomedical Network Science (Foto: FAU/Georg Pöhlein)

Prof. Dr. David B. Blumenthal - Professur für Biomedical Network Science

Was ist Ihr Forschungsschwerpunkt?

Wir entwickeln Algorithmen, die Krankheitsmechanismen in hochdimensionalen molekularen Daten aufspüren. Dazu verwenden wir Techniken aus der kombinatorischen Optimierung, der KI und der Wissenschaft komplexer Netzwerke. Ein zweiter Schwerpunkt ist die Entwicklung von föderierten biomedizinischen KI-Systemen, die kollaboratives Forschen auf sensitiven Daten ermöglichen.

Warum genau dieses Thema?

Bei sehr vielen Krankheiten sind die molekularen Mechanismen, die dafür verantwortlich sind, dass wir krank werden, nicht oder nur unzureichend verstanden. Vermutlich liegen die entscheidenden Informationen aber irgendwo in den heute verfügbaren riesigen molekularen Datenbergen wie eine Nadel im Heuhaufen versteckt. Wir entwickeln Algorithmen, um die Nadel zu finden.

Ihre letzte Station vor der FAU?

Ich war Postdoktorand am Lehrstuhl für Experimentelle Bioinformatik der Technischen Universität München.

Ihr nützlichstes Professoren-Utensil?

Mein Laptop

Welchen Berufswunsch hatten Sie als Kind?

Jazz-Gitarrist: Ich habe nach dem Abitur sogar einmal an einer Musikhochschule vorgespielt (wurde aber nicht angenommen).