UnivIS

Scipios Traum von Cicero bis Mozart II

Dozent/in

Details

Zeit/Ort n.V.

BA-Modul Basismodul 3B Das Klassische Erbe, UE Das Klassische Erbe

  • Mo 18:15-19:45, Raum Zoom-Meeting (außer vac) ICS

Voraussetzungen / Organisatorisches

Verwendbar als:

  • BA Mittellatein und Neulatein: Basismodul 3B Das Klassische Erbe, UE Das Klassische Erbe (Prüfungsnr.: siehe zugehöriges Proseminar).
  • MA Mittelalter und Frühe Neuzeit: Wahlpflichtmodul (insgesamt 10 ECTS; Prüfungsnr.: siehe zugehöriges Proseminar).
  • MA Mittelalter und Frühe Neuzeit: Wahlpflichtmodul (5 ECTS; Prüfungsnr. 19001).
  • LA Latein: Freier Bereich (5 ECTS; Prüfungsnr. 20411).
  • Schlüsselqualifikation (5 ECTS; Prüfungsnr. 40706).


Sonderexport:
  • BA Lateinische Philologie: Aufbaumodul Lateinische Literaturwissenschaft II, Proseminar II (Epochen der lateinischen Literatur) (zu Prüfungsnr. 40421 gehörig).
  • LA Latein: Aufbaumodul Lateinische Literaturwissenschaft II, Proseminar (Epochen der lateinischen Kultur) (zu Prüfungsnr. 40421 gehörig).


Prüfungsleistung:
  • Modulabschlußprüfung: siehe zugehöriges Proseminar


Abweichende Prüfungsleistung für:
  • MA Mittelalter und Frühe Neuzeit (Wahlpflichtmodul zu 5 ECTS): mündliche Prüfung (15 Minuten)
  • LA Latein (Freier Bereich): mündliche Prüfung (15 Minuten)
  • BA Lateinische Philologie (Proseminar): siehe Modulabschlußprüfung im Modulhandbuch BA Lateinische Philologie
  • LA Lateinische Philologie (Proseminar): siehe Modulabschlußprüfung im Modulhandbuch LA Latein
  • Schlüsselqualifikation: mündliche Prüfung (15 Minuten)


StudOn: http://www.studon.uni-erlangen.de/cat33087.html


Die Anmeldung erfolgt über mein campus oder nach Ablauf der Anmeldefrist persönlich beim Dozenten.

Inhalt

Mit der Erzählung des Traumes, den Scipio Aemilianus um das Jahr 150 v.Chr. angeblich hatte, schuf Cicero eine prägnante Darstellung antiker Kosmosvorstellungen. Der Text gehörte ursprünglich zum sechsten Buch von De re publica, wurde aber dann als eigenes Traktat gelesen und erörtert. Die Veranstaltung stellt dieses Somnium Scipionis vor und behandelt verschiedene Etappen der Rezeption, von den sehr einflussreichen spätantiken Kommentaren bis hin zu Keplers Somnium (1609) und dem Libretto Metastasios (1735), das u.a. vom jungen Mozart 1772 vertont wurde. Das Seminar wird online durchgeführt und ist der zweite Teil eines über zwei Semester laufenden Seminars. Ein Besuch des ersten Teils ist für die Teilnahme nicht nötig, Interessentinnen und Interessenten, die den ersten Teil nicht besucht haben, werden aber gebeten, sich mit dem Kursleiter in Verbindung zu setzen. Lateinkenntnisse sind erforderlich (Schullatein ist für die Teilnahme ausreichend).

Zusätzliche Informationen

Schlagwörter: Metrik, Rhythmik, Poesie, Mittellatein, Latein, Dichtung, Carmina Burana

www: http://www.mittellatein.phil.uni-erlangen.de