Seiteninterne Suche

Forschung

Der Weg zur ETI-Förderung

Beantragung und Auswahlverfahren

Wie beantragt man eine ETI-Förderung?

  • Die ETI wird im Sommer- und im Wintersemester ausgeschrieben. Bitte beachten Sie hierbei die jeweiligen Bewerbungsfristen.
  • Der Antrag auf eine ETI-Förderung ist anhand des vorgegebenen Förderantrags zu stellen und per E-Mail einzureichen (eti@fau.de). Bitte beachten Sie hierzu unbedingt die Hinweise zur Beantragung. Alle benötigten Unterlagen finden Sie im Downloadbereich.

Aktuelle Bewerbungsfrist: 16. September 2016

Wie wird eine Entscheidung getroffen?

Alle Förderanträge werden durch das Referat F3 zunächst formal geprüft.

Anschließend wählt die Vizepräsidentin für Forschung gemeinsam mit der Forschungsdekanin bzw. dem Forschungsdekan Ihrer Fakultät eine Gutachterin oder einen Gutachter für die Bewertung Ihres Antrags aus der FAU-Professorenschaft aus. Im Bedarfsfall kann ein externes Gutachten hinzugezogen werden.

Die wichtigsten Bewertungskriterien sind:

  • Qualität des Forschungsvorhabens (fachlich und konzeptionell)
  • Qualifikation der Antragstellenden
  • Vorbereitung einer Antragstellung bei einem stark kompetitiven externen Fördergeber
  • Beitrag des Forschungsvorhabens zur Profilbildung der FAU

Auf Grundlage des eingeholten Gutachtens wird die Entscheidung durch das ETI-Auswahlgremium getroffen. Dieses setzt sich wie folgt zusammen:

  • Vizepräsidentin für Forschung (Vorsitz)
  • Forschungsdekaninnen/Forschungsdekane der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie, der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät (Fachbereich Rechtswissenschaften, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften) sowie der Naturwissenschaftlichen Fakultät und der Technischen Fakultät
  • Vorsitz des Konvents der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Universitätsfrauenbeauftragte

Die Anzahl der Bewilligungen pro Antragsrunde hängt außerdem von der Qualität der Anträge und der Verfügbarkeit der Mittel ab.