Finanzierungsmöglichkeiten

Stipendien für Austauschstudierende

Im Folgenden erhalten Sie Informationen über verschiedene Stipendienmöglichkeiten für Austauschstudierende an der FAU.

Stipendien des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD)

Der DAAD bietet die unterschiedlichsten Stipendien zu den verschiedensten Zwecken. Bitte informieren Sie sich auf der DAAD-Webseite.

Kontaktstipendien

Eigene FAU-Stipendien von 300-500 Euro pro Monat stehen momentan für folgende Hochschulen zur Verfügung:

  • Universidad de Costa Rica (2 x 5 Monate)
  • University College Dublin, Irland (1 x 10 Monate)
  • University of Georgia, Athens, USA (1 x 10 Monate)
  • Georgia State University, Atlanta, USA (2 x 10 Monate)
  • Kalamazoo College, USA (1 x 10 Monate)
  • University of Kansas at Lawrence, USA (1 x 10 Monate)

Stipendien für Erasmus-Studierende aus Partnerländern

Hinweis für Erasmus-Studierende aus Programmländern: Sie erhalten Ihre ERASMUS-Förderung von Ihrer Heimathochschule. Bitte erkundigen Sie sich dort nach den Förderbedingungen.

Die FAU konnte erfolgreich im Programm „Erasmus+“-Partnerländer Drittmittel einwerben und Erasmus-Kooperationen mit den folgenden Hochschulen abschließen:

Cairo University

  • Geisteswissenschaften, insbesondere Nahoststudien (Politikwissenschaft), Fachkoordinator: Dr. Hürcan Asli Aksoy, Prof. Dr. Demmelhuber

Al-Azhar University

  • Islamwissenschaften / Theologie , Fachkoordinatorin: Prof. Dr. Maha El-Kaisy

Univerzitet Sarajevska škola za nauku i tehnologiju, Sarajewo

Hebrew University Jerusalem

  • Geisteswissenschaften, insbesondere Nahoststudien (Politikwissenschaft), Fachkoordinator: Dr. Hürcan Asli Aksoy, Prof. Dr. Demmelhuber
  • Geisteswissenschaften, insbesondere  Orientalistik, Fachkoordinator: Prof. Dr. Edzard

Tel Aviv University

  • Geisteswissenschaften, insbesondere Nahoststudien (Politikwissenschaft), Fachkoordinator: Dr. Hürcan Asli Aksoy, Prof. Dr. Demmelhuber
  • Geisteswissenschaften, insbesondere Orientalistik, Fachkoordinator: Prof. Dr. Edzard

Technion, Haifa

  • Ingenieurswissenschaften, verschiedene Fachkoordinatoren;  Fakultäre Ansprechpartnerin: Frau Mohr, International Office

University of Balamand, Tripoli

  • Geisteswissenschaften, insbesondere Orientalistik, Fachkoordinator: Prof. Dr. Tamer

Yarmouk Universität, Irbid

University of Jordan, Amman

German Jordanian University, Amman

  • Geisteswissenschaften, insbesondere Deutsch-als-Fremdsprache und Orientalistik , Fachkoordinator: Prof. Dr. Tamer

Université Ibn Zohr, Agadir

University of Belgrade

  • Physik, Fachkoordinatoren: Prof. Dr. Krstic, Prof. Dr. van Eldik
  • Chemie (ab WS 2017); Fachkoordinatorin: Prof. Dr. Ivanovic-Burzamovic
  • Theologie, Fachkoordinatoren: Dr. Zeltner-Pavlovic, Prof. Dr. Gazer

Vladimir State University, Vladimir

  • Geisteswissenschaften ; zentrale Ansprechparntnerin. Frau Klinkova, Referat für International Angelegenheiten

Ural Federal State University, Ekaterinburg

  • Geisteswissenschaften; zentrale Ansprechpartnerin. Frau Klinkova, Referat für International Angelegenheiten
  • Physik; Fachkoordinator Prof. Dr. Magerl
  • Wirtschaftswissenschaften; Fachkoordinator Prof. Dr. Kähler

Mittel für weitere Hochschulen (St. Petersburg, Moskau) wurden beantragt.

Mittel für ausgewählte Kooperationen mit Hochschulen in der Ukraine, Palästina, Südafrika, Tanzania, Brasilien; Iran, Japan und Tunesien wurden beantragt. Eine Aktualierung dieser Liste erfolgt Ende Mai 2017.

Incoming-Studierende, die offiziell von der Partneruniversität nominiert wurden, erhalten ein einmaliges Reisekostenstipendium, abhängig von der einfachen Distanz zwischen den Hochschulorten.

  • 100 – 499 km: 180 Euro
  • 500 – 1999 km: 275 Euro
  • 2000 – 2999 km: 360 Euro
  • 3000 – 3999 km: 530 Euro
  • 4000 – 7999 km: 820 Euro
  • 8000 km und mehr: 1100 Euro

Zur Kalkulation nutzen Sie bitte das von der EU zur Verfügung gestellte Online-Werkzeug

Des Weiteren umfasst die Förderung ein monatliches Stipendium von 800 Euro bzw., bei nicht vollen Monaten, von anteilig ca. 26,66 Euro pro Tag.

Die Auszahlung erfolgt direkt nach der Anreise, wobei zunächst in bar an der Universitätskasse der Reisekostenzuschuss und der erste Stipendienmonat ausbezahlt wird. Nach Eröffnung eines Bankkontos  in Deutschland werden die folgenden Raten monatlich überwiesen.

In Kürze finden Sie hier in ein ausführliches Infoblatt.

Alle anderen wichtigen Informationen sind die gleichen wie für alle Austauschstudierenden auch.

Stipendien für Austauschstudierende aus Lateinamerika

Das Bayerische Hochschulzentrum für Lateinamerika (BAYLAT) bietet alle 2 Jahre Reisestipendien an.

Stipendien für Studierende aus Mittel- und Osteuropa.

Das Bayerische Hochschulzentrum für Mittel und Osteuropa (BAYHOST) bietet

Die  GFPS-Polska – Vereinigung für Wissenschaft und Kultur in Mittel- und Osteuropa mit Sitz in Krakau  bietet  Stipendien für Studierende mit polnischer Staatsangehörigkeit, die in Detuschland studieren. 

Die GFPS-CZ – Organisation für studentischen und kulturellen Austausch in Mittel- und Osteuropa mit Sitz in Ústí nad Labem  bietet Stipendien für Studium und Praktikum in Deutschland.

Stipendien des Katholischen Akademischen Austauschdienstes (KAAD)

Das Stipendienprogramm 1 (Länderprogramme) richtet sich an Postgraduierte  zu Aufbaustudien oder Forschungsaufenthalte. Im Stipendienprogramm 2 werden ausländische Studierende aus Entwicklungsländern gefördert, die sich bereits zum Studium in Deutschland aufhalten. Vorschlagsrecht haben hier die Katholischen Hochschulgemeinden. Das Osteuropaprogramm sieht – als Einladungsprogramm in Zusammenarbeit mit Partnergremien – meist kürzere Studien- und Forschungsaufenthalte in Deutschland vor. Bewerbungenwerden in der Regel aus den Heimatländern erwartet, vermittelt über die Partnergremien.

Zur KAAD-Webseite

Stipendien des Lutherischen Weltbundes

Für Studierende der Evangelischen oder Orthodoxen Theologie werden weltweit Stipendien über die Landeskirchen angeboten:

Zur Webseite