Seiteninterne Suche

International

Abschlussarbeit im Ausland

Bachelorthesis, Magisterthesis, Diplomthesis oder Masterthesis im Ausland

Die Abschlussarbeit (Bachelor-, Diplom-, Magister- oder Masterthesis) kann nach Absprache mit dem Departement oder Fachbereich im Ausland geschrieben werden. Sie ist eine sehr individuelle Angelegenheit, die gut überlegt und geplant sein will.

Rahmenbedingungen

Abschlussarbeiten werden immer nach den Regeln der Universität ausgegeben und bewertet, an der Sie immatrikuliert ist. Auch wenn die Arbeit im Ausland angefertigt wird, gelten für Sie also die Regelungen der FAU. Konsultieren Sie daher rechtzeitig Ihre Prüfungs- und Studienordnung und suchen Sie ggf. die Hilfe der Studienfachberatung! Dies gilt insbesondere für einzuhaltende Fristen, den Umfang der Arbeit, deren Anmeldung, usw.. Es wird immer eine Person an der FAU benötigt, die offiziell das Thema stellt und die Arbeit benotet.

Es gibt zwei Vorgehensweisen, um eine Abschlussarbeit im Ausland zu erhalten:

  1. Sie suchen sich an der heimischen Fakultät ein Arbeitsthema und eine Betreuerin/einen Betreuer und können dann in Absprache mit dieser/diesem die Arbeit im Ausland schreiben – an einer Universität oder in einem Unternehmen.
  2. Sie bemühen sich selbst um eine Abschlussarbeit an einer Universität oder in einem Unternehmen im Ausland und suchen seine Betreuerin/einen Betreuer vor Ort. Wenn Sie ein für sich geeignetes Thema und Betreuung im Ausland gefunden haben, benötigen Sie noch eine Betreuerin/einen Betreuer von der FAU. Dazu wenden Sie sich an einen Lehrstuhl, der thematisch zu Ihrer Arbeitsthematik passt.

Kontaktaufnahme & Finanzierung

Für die Kontaktaufnahme zur Universität oder zum Unternehmen im Ausland gibt es mehrere Möglichkeiten.

  • Nutzen Sie Kontakte, die Ihre Dozenten zu ausländischen Einrichtungen aufgebaut haben. Dafür gibt es keine offizielle Liste – sprechen Sie die Dozenten bitte selbst auf eine Arbeit im Ausland an!
  • Informieren Sie sich über die Austausch- und Stipendienprogramme der FAU (z.B. ERASMUS+, DAAD-PROMOS) und über externe Programme (z.B. Bayerisch-Lateinamerikanische Hochschulzentrum).