Seiteninterne Suche

Intranet

Printprodukte der FAU

Corporate Design bei Druckprodukten

FAU-Design-Manual S. 19Seitenraster von Broschürentitel und Poster

Für die Titelseite von Broschüren sowie für Poster und Plakate besteht ein verbindliches System der Seitenaufteilung und Farb-Codierung. Die hier gezeigte Seitenaufteilung demonstriert das System am Beispiel des Formats DIN A4. (siehe FAU-Design-Manual)

 

 

 

 

 

 

FAU-Design-Manual S. 26Funktion der Absender-Räume

Für das Corporate Design der FAU wurde ein System aus Farb-Codes geschaffen, um den Absender bzw. Herausgeber jeder Publikation bereits auf den ersten Blick erkennbar zu machen. Im Folgenden zeigen wir anhand der häufigsten Fälle, wie die Farb-Codierung auf Titelseiten und Plakaten anzuwenden ist.

 

 

 

 

FAU-Design-Manual S. 27Farb-Codierung: Grundvariante

1.Schritt – Logo des Absenders: Im Weiß-Raum wird das Logo der FAU oder der für die Publikation verantwortlichen Fakultät (bzw. Fachbereich) platziert.

2. Schritt – Farbe des Schrift-Raums: Die Farbe der mittleren Balken der Bildmarke FAU aus dem jeweiligen Logo gibt vor, welchen Farbton der Schrift-Raum erhält.

Beispiele

  • Publikation der Gesamtinstitution FAU = Basis-Logo = blaue Balken im Logo = blauer Fond
  • Publikation der Naturwissenschaftlichen Fakultät = Logo Naturwissenschaftliche Fakultät = grüner Balken im Logo = grüner Fond

3.Schritt – Farbe Absender-Raum 1: Der Absender-Raum 1 ist eine Verlängerung des Schrift-Raums und schließt sich links an diesen an (wird dabei aber durch eine weiße Linie vom Schrift-Raum getrennt). Absender-Raum 1 hat immer dieselbe Farbe wie die mittleren Balken der Bildmarke FAU aus dem verwendeten Logo.

4. Schritt – Farbe Absender-Raum 2:

Anwendung in der Grundvariante

  • Bei Publikation der Gesamtinstitution erhält der Absender-Raum 2 die Farb-Codes der Fakultäten/Fachbereiche. Dabei wird dieser in fünf gleiche Abschnitte geteilt.
  • Alternative Variante: Bei Publikation der Gesamtinstitution erhält der Absender-Raum 2 den Farb-Code der FAU und ist blau.
  • Bei Publikationen einer Fakultät bzw. eines Fachbereichs markiert der Absender-Raum 2 die Zugehörigkeit zur Gesamtinstitution und erhält den Farb-Code der FAU und ist blau (siehe Abbildungen folgend).

 

 

http://www.zuv.fau.de/einrichtungen/presse/corporate-design/images/print/seite_36.jpgPlatzierung eines Zusatzlogos auf Titelseiten von Broschüren

Verschiedene Universitätseinrichtungen haben ein Zusatzlogo. Zudem ist es immer wieder erforderlich, das Logo eines externen Kooperationspartners auf einer Titelseite abzubilden. Die Abbildungen zeigen, wie diese Zusatzlogos auf Titelseiten und Plakaten eingebunden werden können.http://www.zuv.fau.de/einrichtungen/presse/corporate-design/images/print/seite_37.jpg

 

 

 

FAU-Design-Manual S. 26Schrift-Raum und Typografie

Der Schrift-Raum einer Titelseite bzw. eines Plakates dient zur Platzierung einer knappen Zusammenfassung des Inhaltes oder einer Benennung des Themas. Entsprechend der enormen Bandbreite an Themen, mit denen sich die Publikationen der FAU und ihrer Fakultäten befassen, kann die Betextung des Schrift-Raums flexibel gehandhabt werden.

Regelungen für den Schrift-Raum

  • Als Schrift wird die Helvetica Neue LT Com (Regular und Bold) verwendet. Ersatzschrift ist Arial (Regular und Bold).
  • Schriftfarbe ist immer 100 % weiß.
  • Gesetzt wird linksbündig in ortographisch korrekter Groß-klein-Schreibung. Versalien sind nicht erlaubt (ausgenommen abgekürzte Eigennamen).
  • Rastertöne der Fondfarben sind nicht erlaubt.
  • Um das Textfeld ist ein Rand freizulassen (Abbildung 1).

Drei Schriftgrößen möglich

Der Text wird je nach Menge in bis zu drei hierarchischen Ebenen mit unterschiedlichen Textgrößen gegliedert. Die Abbildung zeigt ein Idealbeispiel, das zu Orientierung dient.

  • obere Zeile: Helvetica Neue LT Com Roman
  • mittlere Zeile: Helvetica Neue LT Com Bold
  • untere Zeile: Helvetica Neue LT Com Roman oder Bold

Ersatzschrift ist Arial (Regular und Bold).

 

FAU-Design-Manual S. 42Grafik-Raum und visuelle Gestaltungsmöglichkeiten

Der flächenmäßig größte Teil der Titelseiten bzw. Plakate steht zur freien Gestaltung zur Verfügung. Die Kreativität  wird lediglich dadurch begrenzt, dass hinter dem Grafik-Raum ein Raster aus einzelnen Segment-Streifen liegt.  Wird eine Titelseite z. B. in einen Foto- und einen Text-bereich (Text auf Farbfond) unterteilt, sollten die im Raster festgelegten Segment-Höhen eingehalten werden.

  • Ein Segment entspricht der Höhe des Absender-Raums 2.
  • Die Anzahl der Segmente variiert je nach Format.

Farbfonds für Texte

Für Fonds gilt, dass die Farben bevorzugt werden sollten, die auch in den Absender-Räumen verwendet werden.

Trennlinie

Wie in den Abbildungen gezeigt, ist der Grafik-Raum immer durch eine weiße Linie vom darüber befindlichen Schrift-Raum sowie vom Absender-Raum 2 getrennt.  Die vertikale Linie trennt in ihrer Verlängerung zudem den Absender-Raum 1 vom Schrift-Raum.

 

 

FAU-Design-Manual S. 60Anwendung des Siegels

Das Siegel der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen- Nürnberg zeigt im Doppelporträt ihre beiden Namensgeber, den Gründer Friedrich III. von Brandenburg-Bayreuth (1711 – 1763) und den großen Förderer Christian Friedrich Karl Alexander von Brandenburg-Ansbach (1736 – 1806). Es ziert bereits seit fast 200 Jahren Urkunden und Druckschriften. Die Tradition, besonders repräsentative Kommunikationsmittel, Urkunden, aber auch Visitenkarten und Briefbögen mit dem Siegel zu versehen, wird auch in Zukunft beibehalten.

Farben

Auf allen Kommunikationsmitteln, die für die FAU als Gesamtinstitution stehen, ist das Siegel einfarbig blau. Der Farbwert entspricht dem des Basis-Logos der FAU. Das Siegel kann auch als Wasserzeichen verwendet werden. Für Fakultäts-Publikationen. wurden ebenfalls Farbwerte definiert.

FAU-Design-Manual S. 60Positionierung

Das Siegel kommt bei Publikationen nur auf Außenseiten zum Einsatz. Auf Vorderseiten wird es immer mit Anschnitt im unteren rechten Seitenbereich platziert (siehe folgende Abbildungen). Auf Rückseiten ist auch eine Verwendung als Vollsiegel erlaubt.

Diese vollständigen Informationen zum Coporate Design der FAU finden Sie im FAU Design-Manual (PDF, 11,1 MB).