Seiteninterne Suche

Intranet

Admins going global – Das interkulturelle Zertifikatsprogramm für die Verwaltung

Die Konzeption des interkulturellen Zertifikatsprogramms

Die FAU hat in den letzten Jahren ihre internationale Positionierung stark vorangetrieben. Sie verfolgt das Ziel, hochqualifizierten wissenschaftlichen Nachwuchs als auch Professorinnen und Professoren aus dem Ausland für die Universität zu gewinnen und die Mobilität der Studierenden zu erhöhen.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der zentralen und dezentralen Verwaltung tragen zu diesem Ziel entscheidend bei, indem sie ausländische Gäste, Institutionen und Drittmittelförderer, Studierende sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beraten, betreuen und informieren.

Die FAU will ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in dieser gewachsenen und vielfältigen Internationalisierungskultur unterstützen. Durch ein interkulturelles Zertifikatsprogramm ermöglicht sie die Teilnahme an sprachlichen und interkulturellen Qualifizierungsmaßnahmen und fördert so die Stärkung von interkulturellen Kompetenzen in der Verwaltung.

Das Zertifikatsprogramm richtet sich zunächst an die nicht wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der FAU.

Dieses Qualifizierungsangebot wird im Rahmen des Projektes „Internationalisierung der Verwaltung“ angeboten und weiterentwickelt, das zunächst bis April 2019 durch das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst gefördert wird.

Der Aufbau des Zertifikats

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der FAU können im Rahmen dieses Programms zwei unterschiedliche Zertifikate erwerben. Die Zusammenstellung der einzelnen Bausteine und die Mindestvoraussetzungen sind unten dargestellt.

grundzertifikat-admins-going-global

Für den Erwerb dieses Zertifikats müssen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter:

  • mind. 30 Punkte bei Sprachangeboten des Sprachenzentrums sammeln,
  • am Training zur interkulturellen Sensibilisierung teilnehmen

 

advanced-zertifikat-admins-going-globalFür den Erwerb dieses Zertifikats müssen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter:

  • Einen Nachweis über eine dem Niveau B2 entsprechende Englischkenntnisse bringen,
  • Mind. 15 Punkte bei Sprachangeboten des Sprachenzentrums ab dem B2 Niveau sammeln,
  • Aufbauend auf das Sensibilisierungstraining mind. ein zusätzliches länderspezifisches Training an der FAU besuchen,
  • Insgesamt an einem 5-tägigen Aufenthalt (auch kumulierend möglich) im Rahmen von Erasmus Staff Trainings oder weitere gleichgestellte Auslandsangeboten wahrgenommen haben, wie z.B. arbeitsrelevanter Austausch mit ausländischen Kollegeninnen und Kollegen und/oder Partnerhochschulen. Ausgeschlossen sind Sprachkurse und interkulturelle Trainings im Ausland.

Detailierte Informationen zur Konzeption „Admins going global“

Die Rahmenbedingungen

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollten vor dem Absenden des Anmeldeformulars mit ihrer/ihrem Vorgesetzten ihren Bedarf abklären und gemeinsam Prioritäten setzen. Auch zeitliche Rahmenbedingungen sollten dabei berücksichtigt werden. Es werden nur für Anmeldungen, die durch die/den Vorgesetzte/n befürwortet werden, Plätze vergeben.

Zu den Veranstaltungen und zur Anmeldung

Die Teilnahme an den Maßnahmen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist kostenlos. Wird die Teilnahme vom Vorgesetzten befürwortet, gilt die Zeit während der Maßnahme als Arbeitszeit.

Zur Erweiterung von fremdsprachlichen Fertigkeiten sollen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter passend zu ihrer Arbeitsbelastung und ihren arbeitsbezogenen Bedürfnissen zwischen unterschiedlichen Kursformaten wählen können. Um das Engagement in diesem Bereich fair auf das Zertifikat übertragen zu können, sammeln die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach jeder Veranstaltung eine Anzahl von Punkten, die durch das Sprachenzentrum festgelegt wird.

30 Punkte entsprechen einer ca. 3-tägigen Teilnahme an englischsprachigen Lehrveranstaltungen.

Grundsätzlich ist jederzeit der Einstieg in das Programm möglich. Eine obligatorische Einstufung für die Sprachkurse ist nicht vorgesehen. Der Online-Test des Sprachenzentrums zur Selbsteinschätzung wird allerdings stark empfohlen, damit der Nutzen für das Individuum am größten ist.

Zur freiwilligen Einstufung des Sprachenzentrums auf Studon

Nach jeder erfolgreichen Absolvierung von sprachlichen und interkulturellen Veranstaltungen bekommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Teilnahmebescheinigung (TNB).

Für den Erhalt einer Bescheinigung bei den Kompaktkursen müssen mindestens 80 Prozent der Veranstaltungen besucht worden sein.

Das Sprachenzentrum weist auch darauf hin, dass bei einer Feststellung von Unter- oder Überqualifizierung während des Kurses eine Verlegung in die passende Gruppe in Absprache mit der Teilnehmerin oder dem Teilnehmer möglich ist.

Alle bescheinigten Veranstaltungen werden im Zertifikat aufgelistet.

Die an der FAU besuchten Sprachkurse können 3 Jahre zurückgehend angerechnet werden, falls sie nachgewiesen werden können.

Auslandsaufenthalte innerhalb des Erasmus Staff Trainings können ebenfalls angerechnet werden.

Weitere sprachliche und interkulturelle Fortbildungsangebote, die außerhalb der FAU belegt wurden, können leider nicht angerechnet werden.

Die Verantwortung über die Erstellung der Zertifikate liegt bei Personalentwicklung. Nachdem die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Mindestvoraussetzungen für die jeweiligen Zertifikate erfüllt haben, senden sie ihre Nachweise an die Personalentwicklung und erwerben nach Überprüfung der Unterlagen das entsprechende Zertifikat.

 

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin für alle Fragen zum Zertifikatsprogramm:

Berrin Tezcan, VA

  • Organisation: Zentrale Universitätsverwaltung
  • Abteilung: Abteilung P - Personal
  • Adresse:
    Schloßplatz 4
    91054 Erlangen
  • Telefonnummer: +49 9131 85-26656
  • E-Mail: berrin.tezcan@fau.de

Ihr Ansprechpartner für Fragen bezüglich der Sprachangebote:

Bernhard Hölzel, Akad. Rat

  • Organisation: Sprachenzentrum
  • Abteilung: Medien
  • Adresse:
    Bismarckstr. 1a
    91054 Erlangen
  • Telefonnummer: +49 9131 85-26091
  • E-Mail: bernhard.hoelzel@fau.de

Ihre Ansprechpartnerin für Auslandaufenthalte (außer Sprachkurse):

Bianca Köndgen, M.A.

  • Tätigkeit: Dozenten- und Personalmobilität ERASMUS; Erasmus-Praxisaufenthalte
  • Organisation: Abteilung L - Lehre & Studium
  • Abteilung: L 2 Internationale Angelegenheiten
  • Adresse:
    Helmstr. 1, Eingang A (Einhornstrasse)
    91054 Erlangen
  • Telefonnummer: +49 9131 85-65166
  • E-Mail: bianca.koendgen@fau.de