Seiteninterne Suche

Intranet

Mittelverteilungsmodelle

Mittelverteilungsmodelle

Die Sach- und Hilfskraftmittel für Lehre und Forschung (Kap. 1519 TG 73) sowie die Ausbau-Sachmittel (Kap. 1506 TG 86) werden vom Referat S-PVK indikatorbezogen verteilt. Berücksichtigt werden dabei folgende Indikatoren:

  • Stellen
  • Studierende und Absolventen
  • Promotionen und Habilitationen
  • Drittmitteleinnahmen.

Weitere Information bietet die Modellbeschreibung.

Vollstudierendenäquivalente aus der Dienstleistungsmatrix

Interdisziplinarität ist ein Markenzeichen der FAU und ihrer Studiengänge. Daher ist es wichtig, die Leistung einer Lehreinheit im gesamten Studienangebot der FAU sichtbar zu machen; dafür sorgt die Dienstleistungsmatrix (DLM). In ihr werden die Curricularanteile von Lehreinheiten an Studiengängen der FAU zusammengestellt. Aus der DLM ergeben sich die sog. Vollstudierendenäquivalente unter Berücksichtigung der Dienstleistungen (VSÄ). Diese fließen für den Indikator Studierende in Verteilungsmodelle und Berechnungen ein.
Basis für die Dienstleistungsmatrix sind die Curricularwertberechnungen. Weitere Informationen zur Curricularwertberechnung finden Sie auf unserer Seite zur Kapazitäts- und Auslastungsrechnung.

Absolventenäquivalente

Die Absolventenäquivalente ergeben sich aus der Zahl der Absolventen in den Studiengängen einer Lehreinheit. Betrachtet wird immer das Prüfungsjahr, das sich aus dem Wintersemester und dem darauf folgenden Sommersemester zusammensetzt.

Die Absolventen werden nach der Studiendauer gewichtet. Weitere Informationen finden sich in der Modellbeschreibung. Die Daten zur Absolventenäquivalente werden uns vom Referat S-PFS bereitgestellt.