Navigation

MOVE@FAU – Projekt

Projektübersicht

MOVE@FAU ist ein Organisationsentwicklungsprojekt zur Modernisierung der Verwaltung an der FAU. Im Rahmen des Projekts werden Kernprozesse der universitären Verwaltung analysiert und weiterentwickelt sowie in einem übergreifenden Enterprise-Content-Management-System (ECM) implementiert.

Als Pilotprojekt wird der Rechnungserfassungsprozess an der FAU überarbeitet. In dialogorientierten Verfahren werden Perspektiven der zentralen Universitätsverwaltung mit allen Nutzergruppen zusammengeführt.

Überdies wird MOVE@FAU in enger Zusammenarbeit mit bereits implementierten sowie entwickelten Elementen der Personalentwicklung in der Verwaltung verzahnt werden.

MOVE@FAU – Modernisierung der Verwaltung

Das Leitmotiv der FAU „Wissen in Bewegung“ betont die Dynamik und Innovationskraft einer modernen Universität. Mit MOVE@FAU startet die zentrale Universitätsverwaltung ein Organisationsentwicklungsprojekt, das die Modernisierung der Verwaltung im Sinne einer Prozessoptimierung im Zuge der notwendigen Digitalisierung zentraler Verwaltungsprozesse durchführt. Die Vorbereitung der zentralen Universitätsverwaltung auf „bewegte“ Handlungsfelder der FAU und „bewegende“ Herausforderungen der Zukunft stärkt die eigenen Grundwerte Innovation, Vielfalt und Leidenschaft.

MOVE@FAU ist ein langfristiges Projekt, dass sich in fünf Phasen untergliedern lässt.

Es beginnt mit der Wissensgewinnung. Diese Phase ist geprägt von einer ausführlichen Selbstreflexion der Universitätsverwaltung, gepaart mit einer Dokumentation des Verwaltungshandelns in Ist-Prozessen. Mittels Selbst- und Fremdeinschätzungen dieser Prozesse wird der sich anschließenden Bewertungsphase eine Priorisierung zu optimierender und digitalisierender Prozesse vorgenommen. Daraus ergibt sich ein sogenannter Themenspeicher und der analytische Teil des Projekts endet. Im Gestaltungsteil des Projekts werden die Themen des Themenspeichers nach und nach in den Phasen Entwicklung und Realisierung abgearbeitet. In einzelnen Teilprojekten werden Verwaltungsprozesse auf die Digitalisierung vorbereitet, getestet und umgesetzt. Damit endet MOVE@FAU jedoch nicht, denn alle Prozesse werden systematisch evaluiert (Evaluationsphase).

Erfahren Sie mehr über die Prozessentwicklung.

Gestartet im Herbst 2018 besteht die Projektarbeit in 2019 maßgeblich in der Selbstreflexion und -analyse der Verwaltung sowie der Bewertung. Mit dem Beschluss des Themenspeichers durch die Steuerungsgruppe Anfang 2020 endet der analytische Teil des Projekts und die Gestaltung beginnt. Während 2020 vornehmlich Prozesse weiterentwickelt werden, startet 2021 die Realisierung. Alle realisierten Prozesse werden binnen eines Jahres evaluiert, so dass MOVE@FAU 2022 abgeschlossen sein wird.

Hier finden Sie aktuelle Termine zu MOVE@FAU:

  • Projektpräsentation in der Universitätsleitung: 17.10.2018
  • Projektpräsentation in der Erweiterten Universitätsleitung: 17.10.2018
  • Projektpräsentation in der Personalversammlung: 30.10.2018
  • Erstes Treffen Steuerungsgruppe: tba
  • Erstes Treffen Projektgruppe: tba

MOVE@FAU sind alle Universitätsangehörigen. Es handelt sich zwar um ein Projekt der zentralen Universitätsverwaltung, weshalb die Projektverantwortung bei Kanzler Christian Zens liegt, aber alle Mitglieder der FAU sind eingeladen an der Weiterentwicklung teilzunehmen. Regelmäßige Nutzerdialoge in allen Arbeitspaketen gewährleisten die Beteiligung aller themenspezifisch relevanter Gruppen in der Entwicklung und Realisierung neuer Verwaltungsprozesse.

Erfahren Sie mehr über die Projektstruktur.

Alle weiteren Fragen zu MOVE@FAU beantworten Ihnen Doris Kühlers und Dr. Christopher Schmidt:

Doris Kühlers, ORRin

  • Adresse:
    Schlossplatz 4
    91054 Erlangen
  • Telefonnummer: +49 9131 85-25816

Dr. Christopher Schmidt

  • Adresse:
    Halbmondstr. 6-8
    91054 Erlangen
  • Telefonnummer: +49 9131 85-24172