Navigation

Die FAUcard für Studierende

Ihr elektronischer Studierendenausweis

Zu Beginn Ihres Studiums erhalten Sie die FAUcard, die als Studierendenausweis, Bibliothekskarte, elektronische Geldbörse, Kopierkarte und als Türöffner dient.

Auf diesen Seiten erfahren Sie alles Wissenswerte über die FAUcard. Bei Fragen hilft auch das FAUcard-Servicebüro gerne weiter.

Die FAUcard ist kein Semesterticket.

Bitte beachten Sie: Die FAUcard berechtigt Sie nicht, die öffentlichen Verkehrsmittel im Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) zu nutzen. Dafür benötigen Sie ein Semesterticket. Mehr Infos dazu gibt es unter fau.info/semesterticket.

 

FAUcard Studierende

Das kann die FAUcard

FAUcard Studierende Vorderseite

Die Vorderseite der FAUcard ist ihr Studierendenausweis. Dort sind Ihr Name, Ihre Matrikelnummer und Ihr Foto aufgedruckt. Wie lange die FAUcard gültig ist, sehen Sie auf dem wiederbeschreibbaren Streifen.

Was Sie ab dem 2. Semester tun müssen:

Nach jeder Rückmeldung zu einem neuen Semester müssen Sie Ihren Studierendenausweis aktualisieren, indem Sie Ihre FAUcard in einer der Validierungsstationen neu bedrucken lassen. Das dauert nur 30 Sekunden.

Hier finden Sie die Validierungsstationen:

Validierungsstation FAUcard

Validierungsstation der FAUcard

Erlangen Innenstadt:

  • Kollegienhaus, Universitätsstraße 15, Eingangshalle
  • Universitätsbibliothek (Neubau), Schuhstraße 1a, 1. Stock
  • Philosophisches Seminargebäude, Bismarckstraße 1, Flur neben der Pforte (2 Automaten, davon einer rollstuhlgerecht zugänglich)
  • Studentenkanzlei, Halbmondstraße 6, Flur im Erdgeschoss

Erlangen Südgelände:

  • Mensa-, Hörsaal-, Bibliotheksgebäude, Erwin-Rommel-Straße 60, gegenüber vom Studien-Service-Center der Technischen Fakultät

Nürnberg: Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

  • Gebäude Lange Gasse 20, Altbau, Erdgeschoss (rollstuhlgerecht zugänglich)
  • Gebäude Lange Gasse 20, Altbau, 1. Obergeschoss

Nürnberg: Campus Regensburger Straße

  • Aulagebäude, Regensburger Straße 160, Erdgeschoss

Studierendenkarte FAUcard Rückseite

Auf der Rückseite der FAUcard finden Sie Ihre UB ID, mit der Sie im Opac Bücher ausleihen können.

Die FAUcard ist auch Ihr Benutzerausweis für die Universitätsbibliothek. Damit Sie dort mit Ihrer „UB ID“ Bücher ausleihen können, müssen Sie einmalig die Benutzungsordnung der Universitätsbibliothek akzeptieren.

Wie das geht:

  1. Loggen Sie sich unter www.idm.fau.de ein.
  2. Klicken Sie in der oberen Menüleiste auf „Anfragen/Aufgaben“
  3. Klicken Sie eine Zeile tiefer auf den Menüpunkt „FAUcard“
  4. Klicken Sie im linken Menü auf den Menüpunkt „Bibliothekszugang freischalten“ und folgen Sie den Hinweisen.

Bei Fragen zur Bibliotheksfunktion Ihrer FAUcard wenden Sie sich bitte an den Infodesk der Universitätsbibliothek.

Bitte beachten Sie, dass Ihre FAUcard erst ab dem nächsten Werktag (in Einzelfällen am übernächsten Werktag) für die Bibliothek freigeschaltet ist.

Mit der FAUcard können Sie an allen Kopierern der FAU bezahlen. Laden Sie dazu Guthaben auf Ihre FAUcard – die Geldaufwerter finden Sie in den Mensen und Cafeterien des Studentenwerks und an allen zentralen Kopierstationen.

Mit der FAUcard können Sie in allen Mensen, Cafeterien und an allen Snackautomaten des Studentenwerks und der FAU bargeldlos bezahlen. Laden Sie dazu Guthaben auf Ihre FAUcard – die Geldaufwerter finden Sie in den Mensen und Cafeterien des Studentenwerks und an allen zentralen Kopierstationen. Mit der FAUcard können Sie nicht in den Cafeterien und der Palmeria des Uni-Klinikums Erlangen bezahlen.

Ihr Vorteil: Mit der FAUcard zahlen Sie immer den günstigeren Studierendentarif. In den Cafeterien ist zwar auch Barzahlung möglich, hier wird aber automatisch der höhere Gästepreis berechnet. Außerdem verkürzt das schnelle und unkomplizierte Bezahlen mit der FAUcard das Warten an den Kassen.

Zahlreiche Türen wie die von Rechnerräumen/CIP-Pools und Parkschranken können durch die FAUcard elektronisch geöffnet werden. Um Ihre FAUcard für die Nutzung einer bestimmten Tür oder einer Parkplatzschranke freischalten zu lassen, wenden Sie sich bitte an Ihr Institutssekretariat oder an siport@fau.de. Dort können Sie den zuständigen Bereichsverwalter für die elektronische Zugangsberechtigung erfragen.

Sie haben noch keine FAUcard?

Erstsemester

Nachdem Sie sich an der FAU eingeschrieben haben, können Sie sich im Identity Management System (IdM) der FAU anmelden und Ihr Benutzerkonto aktivieren. Benutzerkennung und Passwort haben Sie nach der Immatrikulation per Post erhalten. Ihre FAUcard bekommen Sie danach innerhalb von 14 Tagen an die im IdM angegebene Postanschrift zugeschickt.

Kürzlich umgezogen? Kontrollieren Sie bitte, ob Ihre Adressdaten aktuell sind.

Kooperationsstudierende und Frühstudierende

Kooperationsstudierende und Frühstudierende sind nicht an der FAU immatrikuliert und erhalten nur eine FAUcard, wenn sie diese beantragen. Dazu füllen Sie bitte den „Antrag auf IdM-Kennung“ aus und geben ihn an einer der RRZE-Servicetheken ab. Sobald Sie ihre Zugangsdaten zum Identity Management System (IdM) erhalten haben, loggen Sie sich ein und beantragen Sie Ihre FAUcard. Nach circa 14 Tagen wird Ihnen Ihre FAUcard per Post an die im IdM hinterlegte Adresse zugeschickt.

Gaststudierende

Gaststudierende erhalten keine FAUcard. Um die Universitätsbibliothek (UB) zu nutzen, können sie sich von der UB einen Benutzerausweis ausstellen lassen.

Wiedereinschreiber

Wiedereinschreiber müssen ihre FAUcard selbst zum Druck freigeben. So haben Sie die Möglichkeit, ein möglicherweise schon sehr altes Foto aus dem Erststudium zu ersetzen.

Wie das geht:

  1. Loggen Sie sich unter www.idm.fau.de ein.
  2. Klicken Sie in der Datenübersicht auf die drei Punkte vor „FAUcard“ und dann auf „Anzeigen“.
  3. Prüfen Sie Ihre Daten und laden Sie gegebenenfalls ein neues Foto hoch. Bei Fehlern in der Schreibweise Ihres Namens, wenden Sie sich bitte an die Studierendenverwaltung.
  4. Wenn alles passt, geben Sie Ihre Karte zum Druck frei. Ihre FAUcard wird Ihnen dann innerhalb von 14 Tagen an die in der Studierendenverwaltung hinterlegte Adresse zugeschickt.

Sie haben keine FAUcard erhalten? Bitte kontrollieren Sie, welche Postadresse Sie im Identity Management System (IdM) der FAU angegeben haben. Denn an die dort angegebene Adresse wird Ihre FAUcard geschickt. Kann die FAUcard nicht zugestellt werden, versucht das FAUcard-Servicebüro Sie per E-Mail zu kontaktieren – und zwar über Ihre FAU-Mailadresse. Sie können keine E-Mail finden? Bitte checken Sie Ihren Spam-Ordner und kontrollieren Sie, ob Sie eventuell eine Weiterleitung Ihrer FAU-Mails an ein anderes Mail-Konto eingereichtet haben.

Wie das geht?

  1. Loggen Sie sich unter www.idm.fau.de ein und klicken Sie auf „Self Service“.
  2. Klicken Sie im linken Menü auf „Einstellungen“ / „E-Mail“ / „E-Mail-Details“

Keine Ahnung, wo die FAUcard bleibt, und nichts vom Servicebüro gehört?

Das FAUcard-Servicebüro ist per Mail, Telefon und persönlich für Sie da:

FAUcard-Servicebüro für Studierende

  • Öffnungszeiten:
    Jede Woche Mo, Mi, Fr, 10:00 - 12:00, Raum 0.051, Erlangen, Halbmondstrasse 6 - 8
    , 10:00 - 12:00, Raum 2.119, Nürnberg, Lange Gasse 20
    , 10:00 - 12:00, Raum 2.119, Nürnberg, Lange Gasse 20

Sie brauchen eine neue FAUcard?

Können Sie Ihre FAUcard nicht finden, sollten Sie Ihre FAUcard sperren und eine neue FAUcard beantragen. Für die neue Karte fallen Gebühren in Höhe von 15 Euro an.

Wie das geht:

  1. Loggen Sie sich unter www.idm.fau.de ein.
  2. Klicken Sie in der oberen Menüleiste auf „Anfragen/Aufgaben“.
  3. Sperren Sie Ihre FAUcard.
  4. Beantragen Sie eine neue FAUcard („FAUcard ersetzen“)

Wenn Sie wie beschrieben eine neue Karte über das Identity Management System (IdM) beantragen, dauert es bis zu 14 Tage, bis Sie Ihre neue FAUcard im Briefkasten haben. Bitte kontrollieren Sie Ihre Anschrift im IdM! Sie brauchen die FAUcard früher? Dann zahlen Sie die 15 Euro in der Zahlstelle in Erlangen persönlich ein und bringen Sie die Quittung mit ins FAUcard-Servicebüro. Dort bekommen Sie dann direkt eine neue Karte ausgestellt.

Ihr Restguthaben wird nach vier bis fünf Wochen auf die neue Karte übertragen. Neues Guthaben kann direkt aufgeladen werden. Park- und Zugangsberechtigungen werden nach 24 Stunden übertragen.

Mit der neuen Karte ändert sich Ihre „UB ID“. Diese wird auch als neuer OPAC Benutzername verwendet.

Sie können sich mit Ihrer neuen „UB ID“ direkt im OPAC anmelden. Mehr Infos zur „UB ID“ finden Sie unter dem Punkt „Mit der FAUcard Bücher ausleihen“.

Wurde Ihre FAUcard gestohlen, sollten Sie diese umgehend sperren und eine neue FAUcard beantragen. Können Sie eine Diebstahlanzeige vorlegen, fallen keine Gebühren für Sie an. Kommen Sie dafür persönlich ins FAUcard-Büro.

Wie das geht:

  1. Loggen Sie sich unter www.idm.fau.de ein.
  2. Klicken Sie in der oberen Menüleiste auf „Anfragen/Aufgaben“
  3. Sperren Sie Ihre FAUcard
  4. Beantragen Sie eine neue FAUcard („FAUcard ersetzen“)

Wenn Sie wie beschrieben eine neue Karte über das Identity Management System (IdM) beantragen, dauert es bis zu 14 Tage, bis Sie Ihre neue FAUcard im Briefkasten haben. Bitte kontrollieren Sie Ihre Anschrift im IdM! Sie brauchen die FAUcard früher? Dann zahlen Sie die 15 Euro in der Zahlstelle in Erlangen persönlich ein und bringen Sie die Quittung mit ins FAUcard-Servicebüro. Dort bekommen Sie dann direkt eine neue Karte ausgestellt.

Ihr Restguthaben wird innerhalb von fünf Wochen auf die neue Karte übertragen. Neues Guthaben kann direkt aufgeladen werden. Park- und Zugangsberechtigungen werden nach 24 Stunden übertragen.

Mit der neuen Karte ändert sich Ihre „UB ID“.

Sie können sich mit ihrer neuen „UB ID“ direkt im OPAC anmelden. Mehr Infos zur „UB ID“ finden Sie unter dem Punkt „Mit der FAUcard Bücher ausleihen“.

Ist Ihre FAUcard defekt, können Sie im FAUcard-Servicebüro eine neue beantragen. Das gilt auch, wenn die Beschriftung so abgenutzt ist, dass der Aufdruck nicht mehr lesbar ist. Kommen Sie dafür persönlich ins FAUcard-Büro!

Nur wenn die Beschädigung auf eine nicht sorgfältige Behandlung zurückzuführen ist (Karte geknickt/gerissen), wird für die Karte ein Betrag von 15 Euro erhoben. Sie brauchen so schnell wie möglich eine neue FAUcard? Dann zahlen Sie die 15 Euro in der Zahlstelle in Erlangen persönlich ein und bringen Sie die Quittung mit ins FAUcard-Servicebüro. Dort bekommen Sie dann direkt eine neue Karte ausgestellt. Alternativ können Sie auch eine neue FAUcard über das Identity Management System (IdM) der FAU beantragen und die 15 Euro überweisen.

Wie das geht:

  1. Loggen Sie sich unter www.idm.fau.de ein.
  2. Klicken Sie in der oberen Menüleiste auf „Anfragen/Aufgaben“
  3. Beantragen Sie eine neue FAUcard („FAUcard ersetzen“)

Wenn Sie wie beschrieben eine neue Karte über das Identity Management System (IdM) beantragen, dauert es bis zu 14 Tage, bis Sie Ihre neue FAUcard im Briefkasten haben. Bitte kontrollieren Sie Ihre Anschrift im IdM!

Ihr Restguthaben wird innerhalb von fünf Wochen auf die neue Karte übertragen. Neues Guthaben kann direkt aufgeladen werden. Park- und Zugangsberechtigungen werden nach 24 Stunden übertragen.

Ihr Name hat sich geändert?Dann können Sie online eine neue FAUcard beantragen. Wichtig ist, dass Sie im Fall einer Namensänderung zuerst die Studierendenverwaltung der FAU Ihren neuen Namen ins System eintragen lassen. Erst dann können Sie im im Identity Management System (IdM) eine FAUcard mit ihrem neuen Namen beantragen.

Wie das geht:

  1. Lassen Sie von der Studierendenverwaltung der FAU Ihren neuen Namen ins System eintragen
  2. Loggen Sie sich unter www.idm.fau.de ein und klicken Sie auf „Anfragen/Aufgaben“.
  3. Klicken „FAUcard ersetzen“ und folgen Sie den Hinweisen.

Wenn Sie wie beschrieben eine neue Karte über das Identity Management System (IdM) beantragen, dauert es bis zu 14 Tage, bis Sie Ihre neue FAUcard im Briefkasten haben. Bitte kontrollieren Sie Ihre Anschrift im IdM! Sie brauchen die FAUcard früher? Dann kommen Sie persönlich ins FAUcard-Servicebüro. Dort bekommen Sie dann direkt eine neue Karte ausgestellt.

Sie hätten gern ein anderes Foto auf der FAUcard? Dann können Sie online eine neue FAUcard beantragen. Laden Sie dazu zuerst Ihr Bild ins Identity Management System (IdM) und beantragen Sie dann eine Ersatzkarte.  Es fallen Kosten in Höhe von 15 Euro an.

  1. Loggen Sie sich unter www.idm.fau.de ein und klicken Sie auf „Self Service“.
  2. Klicken Sie auf „Einstellungen/Profilbild“ und laden Sie Ihr (neues) Foto hoch.
  3. Klicken Sie auf „Anfragen/Aufgaben“.
  4. Klicken Sie auf „FAUcard ersetzen“ und folgen Sie den Hinweisen.

Wenn Sie wie beschrieben eine neue Karte über das Identity Management System (IdM) beantragen und die 15 Euro überweisen, dauert es bis zu 14 Tage, bis Sie Ihre neue FAUcard im Briefkasten haben. Bitte kontrollieren Sie Ihre Anschrift im IdM! Sie brauchen die FAUcard früher? Dann laden Sie ein (neues) Foto ins IdM hoch, zahlen die 15 Euro in der Zahlstelle in Erlangen persönlich ein und bringen Sie die Quittung mit ins FAUcard-Servicebüro. Dort bekommen Sie dann direkt eine neue Karte ausgestellt.

Weitere Fragen?

Die FAUcard ist Eigentum der Universität Erlangen-Nürnberg. Bitte senden Sie Ihre FAUcard nach Erhalt Ihrer Exmatrikulationsbescheinigung an das FAUcard-Servicebüro zurück oder geben Sie diese dort ab.

Auf der Karte noch gebuchte Geldbeträge können ausschließlich vor der Rückgabe und nur vom Studentenwerk Erlangen-Nürnberg zurückerstattet werden.

Standorte und Öffnungszeiten der Hauptkassen finden Sie auf der Webseite des Studentenwerks.

Die Funktionen der FAUcard beruhen auf der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten in automatisierten Verfahren. Entsprechend den Bestimmungen des Bayerischen Datenschutzgesetzes hat deshalb der Datenschutzbeauftrage der Universität das Verfahren der Einführung und Verwendung der FAUcard von Anfang an begleitet und auf der Grundlage der technischen Verfahrensbeschreibung für die FAUcard freigegeben.

Alle für den Einsatz der FAUcard erhobenen, verarbeiteten und genutzten Daten werden nur für die Erstellung und Verwaltung der FAUcard sowie für die Nutzbarmachung ihrer Funktionen verwendet. Die Weitergabe von Daten an einzelne Funktionsträger (Studentenwerk, Universitätsbibliothek, Schließanlagenverwalter etc.) erfolgt nur insoweit, als dies zur jeweiligen Aufgabenerfüllung notwendig ist.

Auf der FAUcard sind folgende optisch lesbare personenbezogene Informationen aufgedruckt:

  • FAU ID (eindeutiges Merkmal des Karteninhabers oder der Karteninhaberin im Identity Management System der FAU)
  • CHIP ID (eindeutige Nummer des Chips der Karte)
  • Nachname, Vorname, Lichtbild und Matrikelnummer zur optischen Identifizierung des Karteninhabers oder der Karteninhaberin
  • Gültigkeitszeitraum, innerhalb dessen die Karte als Ausweis verwandt werden darf
  • Bilbliotheksnummer in Barcode- und Nummerndarstellung (eindeutiges Merkmal des Karteninhabers oder der Karteninhaberin für das Bibliothekssystem)

Auf dem Chip der FAUcard sind folgende Merkmale gespeichert:

  • Allgemeine Merkmale (einsehbar von allen berechtigten Lesegeräten): CHIP-ID
  • Für die Bezahlfunktionen des Studentenwerks (einsehbar nur von Lesegeräten des Studentenwerks):
    – Benutzergruppe (Studierende, Beschäftigte, Gäste)
    – Geldbörsensaldo
    – Gültigkeitszeitraum
    – Geldbörsennummer
    – Geldbörsenversionsnummer
    – Geldbörsenstatus aktiv/gesperrt
    – Token für Rabattierungen
  • Für die Ausweisfunktion der Universitätsbibliothek (einsehbar nur von Lesegeräten der Bibliothek):
    – Bibliotheksnummer
    – Ggfs. Nummer des Mietschließfaches (Applikation vorgesehen, aber noch nicht im Einsatz)
  • Für die elektronische Zutrittskontrolle (einsehbar nur von Siport-Lesegeräten):
    – Siport-Ausweisnummer
    – Siport-Ausweisversionsnummer
    – Gültigkeitsdauer
    – Offline-Berechtigungen

Jeder Funktionsträger hat nur Zugriff auf die Daten, die ihm zur Wahrnehmung seiner Aufgaben zur Verfügung gestellt werden. Eine Zusammenführung der Daten an zentraler Stelle ist technisch nicht implementiert und wird auch nicht beabsichtigt.

Dadurch und durch die Verwendung einer sogenannten Random ID (zufällig erzeugte ID beim Lesen der Karte durch ein fremdes Lesegerät) können bei der Verwendung der Karte weder Nutzungs- noch Bewegungsprofile erzeugt werden.

In der Mehrzahl der Fälle bedient sich die FAU für die Herstellung und den Versand der FAUcard eines auf solche Prozesse spezialisierten externen Dienstleisters. Dieser ist auf die datenschutzkonforme Verarbeitung der Daten (Zweckbindung, Löschung der Daten nach Versand) verpflichtet.

Sollte in besonderen Fällen, zum Beispiel zur Abwehr einer missbräuchlichen Nutzung der Karte, der Datenaustausch zwischen mehreren Funktionsträgern erforderlich sein, so geschieht dies nur nach vorheriger Information und laufender Einbeziehung des Datenschutzbeauftragten.

Datensicherheit

Die im Chip der Karte abgelegten Daten sind mit einer Schlüssellänge von 128 bit verschlüsselt (AES-Verfahren). Dadurch ist nach heutigem Stand der Technik ein umfassender Schutz der Daten vor unbefugter Ausspähung gewährleistet. Auch der Datenaustausch zwischen der Karte und dem Kartenlesern erfolgt verschlüsselt, so dass Unbefugte diesen nicht auswerten können. Alle Online-Komponenten des Systems (Onlinebezahl- und Abbuchungsterminals, Validierungsstationen, etc.) werden in einem besonders geschützten Netz (VLAN) betrieben.

Sie haben noch Fragen zur FAUcard? Dann melden Sie sich gern im FAUcard-Servicebüro.

FAUcard-Servicebüro für Studierende

  • Öffnungszeiten:
    Jede Woche Mo, Mi, Fr, 10:00 - 12:00, Raum 0.051, Erlangen, Halbmondstrasse 6 - 8
    , 10:00 - 12:00, Raum 2.119, Nürnberg, Lange Gasse 20
    , 10:00 - 12:00, Raum 2.119, Nürnberg, Lange Gasse 20