Navigation

Aktuelle Rechtsprechung und Entwicklungen im Betäubungsmittelstrafrecht

Mrz 19
19. März 2021 14:00 Uhr bis 19:30 Uhr
Juridicum der Universität, Sitzungssaal 0.283, Schillerstr. 1, 91054 Erlangen

Anerkennung gem. § 15 FAO: Strafrecht

Referent: Dr. Tobias Kulhanek

Das Betäubungsmittelstrafrecht nimmt trotz seiner Verortung im Nebenstrafrecht einen bedeutenden Stellenwert in der Gerichtspraxis ein. Nicht zuletzt infolge der beachtlichen Strafrahmen, welche in den §§ 29 ff. BtMG vom Gesetzgeber vorgesehen sind, verlangt das Betäubungsmittelstrafverfahren nach einer kunstgerechten Verfahrensführung vonseiten aller Organe der Rechtspflege. Die Blockveranstaltung nähert sich den vielgestaltigen Themen in fünf großen Blöcken – stets mit besonderem Bezug zur aktuellen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs und ausgerichtet an den Anforderungen an eine praxisgerechte Verfahrensgestaltung:

– Prozessuale Taten und Konkurrenzen im Betäubungsmittelstrafrecht
– Bewaffnetes Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge, § 30a Abs. 2 Nr. 2 BtMG
– Kommunikation, Transparenz und Verständigungen nach § 257c StPO
– Besonderheiten der Strafzumessung im Betäubungsmittelstrafrecht, einschließlich des Umgangs mit minder schweren Fällen
– Unterbringung in einer Entziehungsanstalt nach § 64 StGB

Hinweis zu § 15 FAO: Das Seminar umfasst 5 Zeitstunden. Eine Teilnahmebescheinigung wird erteilt.

Teilnahmegebühr: 150,- € (einschl. Getränke, Snacks, Seminarunterlagen)

Online-Anmeldung hier<https://www.fau.de/patente-gruendung-wissenstransfer/weiterbildung/anmeldeformular-fuer-seminare-des-instituts-fuer-anwaltsrecht/?seminar=Aktuelle%20Rechtsprechung%20und%20Entwicklungen%20im%20Betäubungsmittelstrafrecht&termin=19.3.2021&ort=Juridicum>.