Navigation

Mediation statt Klage - warum eigentlich nicht? Was jeder Gesellschafts- und Arbeitsrechtler über Mediation wissen sollte

Nov 12
12. November 2021 09:00 Uhr bis 14:30 Uhr
Juridicum der Universität, Sitzungssaal 0.283, Schillerstr. 1, 91054 Erlangen

Anerkennung gem. § 15 FAO: Arbeitsrecht, Handels- und Gesellschaftsrecht

Referent: RA Michael Plassmann

Die Diskussion um Legal Tech führt der Anwaltschaft drastisch die Veränderung des eigenen Berufsbildes vor Augen. Die anwaltliche Expertise und die eigene Veränderungsbereitschaft stehen dabei in vielerlei Hinsicht auf dem Prüfstand. Rechtsanwälte müssen ihren Mandanten – gerade den Unternehmern und den unternehmerisch Denkenden – mehr als je zuvor verdeutlichen, wo sie auch in betriebswirtschaftlicher Hinsicht einen Mehrwert leisten. Konflikte – insbesondere bei Gesellschafterauseinandersetzungen oder zwischen den Tarifpartnern – gehören dabei zur Tagesordnung. Anwälte, die auf diesem schwierigen Terrain neben ihrer fachlichen Expertise durch effizientes Konfliktmanagement zu deeskalieren wissen, können bei ihrer Mandantschaft doppelt punkten.

Der Umgang mit konsensualen Streitbeilegungsmethoden – insbesondere der Mediation – nimmt dabei eine Schlüsselrolle ein: was muss ich zum Thema Mediation in rechtlicher und betriebswirtschaftlicher Hinsicht wissen und wie kann ich gewährleisten, dass meine eigene Expertise im Rahmen der Beratung oder des Mediationsverfahrens optimal für den Mandanten zum Einsatz kommt? Mit dem Anspruch ‚Aus der Praxis für die Praxis’ eröffnet Ihnen einer der renommiertesteten deutschen Anwaltsmediatoren beim Thema ‚Mediation’ die Möglichkeit, zukünftig auch sicher auf der Klaviatur dieser Streitbeilegungsmethode spielen zu können.

Online-Anmeldung hier<https://www.fau.de/patente-gruendung-wissenstransfer/weiterbildung/anmeldeformular-fuer-seminare-des-instituts-fuer-anwaltsrecht/?seminar=Mediation%20statt%20Klage%20–%20warum%20eigentlich%20nicht&termin=12.11.2021&ort=Juridicum>.