Seiteninterne Suche

Universität

Antikensammlung I

Antikensammlung I der FAU

Portraitgalerie in der Gipsgußsammlung mit römischen Kaisern und griechischen Philosophen (Bild: Georg Pöhlein)

Portraitgalerie in der Gipsgußsammlung mit römischen Kaisern und griechischen Philosophen (Bild: Georg Pöhlein)

Das Institut für Klassische Archäologie besitzt sowohl eine Sammlung von Gipsabgüssen als auch eine größere Zahl antiker Originale. 1853 ins Leben gerufen, ist diese Sammlung heute Bayerns drittgrößtes Museum der Klassischen Antike. Sie war Ausgangspunkt für das Fach der Klassischen Archäologie in Erlangen, das erst ein Vierteljahrhundert nach Gründung der Sammlung seinen Betrieb aufnahm.

Am Anfang standen gerade einmal 15 Abgüsse nach klassischen Bildwerken der griechischen und römischen Antike. Sie sollten die humanistische Grundbildung aller Erlanger Studierenden befördern »durch den Gewinn, welchen das unmittelbare Anschauen verspricht«, so jedenfalls steht es in der Eröffnungsrede. Heute sind sie nach wie vor hochmodernes Lehrmittel, weshalb dieser älteste Sammlungsbestand noch immer vermehrt wird.

Seit kurzem unterhält die Sammlung zudem eine eigene kleine Modellwerkstatt, in der Gebäude, aber auch ganze Platzanlagen der Antike, wie etwa das »Forum Romanum«, nachgebaut werden. Eine weitere Besonderheit ist das historische Archiv mit über 20.000 Aufnahmen aus der Frühzeit der Photographie, das viele antike Überreste in einem Zustand festgehalten zeigt, der heute unwiederbringlich verloren ist. Es ist als AERIA (Antikensammlung ERlangen Internet Archive) online für alle zugänglich.

Webseite der Sammlung

Anschrift

Institut für Klassische Archäologie
Kochstraße 4
91054 Erlangen

Kontakt

Dr. Martin Boss
martin.boss@fau.de
09131/85-26336 oder -24791

 

Öffnungszeit während der Vorlesungszeit:

Dienstag bis Donnerstag 14 – 17 Uhr sowie jeden 2. und 4. Sonntag eines Monats

Führungen jederzeit Anfrage.