Seiteninterne Suche

Universität

Informatik-Sammlung

Informatik-Sammlung-Erlangen (ISER) der FAU

Magazinregale mit mechanischen und elektromechanischen Rechenmaschinen sowie elektronischen Tischrechnern (Bild: Georg Pöhleiin)

Magazinregale mit mechanischen und elektromechanischen Rechenmaschinen sowie elektronischen Tischrechnern (Bild: Georg Pöhleiin)

Im Zentrum der Informatik-Sammlung Erlangen (ISER) steht eine Vielzahl von Objekten, die die rasante Entwicklung der Informatik, von der Zuse Z 23 und dem ersten elektronischen Tischrechner bis zum Parallelrechner und zu modernen Mikroprozessoren, nachzeichnen. Ihr besonderer Schwerpunkt liegt auf der regionalen Entwicklung der Computertechnik. Daneben verfügt die Sammlung über Originale und Nachbildungen von historischen Rechenmaschinen und mathematischen Instrumenten, wie etwa den Nachbau eines römischen Handabakus oder einen Arithmometer von 1868.

Seit 1997 ist die Sammlung eine gemeinsame Einrichtung des Regionalen Rechenzentrums Erlangen (RRZE) und des Instituts für Informatik. Sie geht zurück auf das Informatikarchiv von Professor Wolfgang Händler, des »Vaters der Erlanger Informatik«, der Dokumente und Bauteile der Rechentechnik gesammelt hat, sowie auf das von Dr. Franz Wolf, dem ehemaligen Technischen Direktor des Rechenzentrums, einige Jahre später begründete Rechnermuseum.

Sammlung und Ausstellung werden derzeit überarbeitet und nach museologischen Standards inventarisiert. Ihre Einbindung in die Lehre ist geplant. Für Interessierte empfiehlt sich die Teilnahme an einer Führung oder der virtuelle Besuch unter www.iser.fau.de.

Webseite der Sammlung

Anschrift

Institut für Informatik und Regionales Rechenzentrum
Martensstraße 1
91058 Erlangen

Kontakt

Guido Nockemann
guido.nockemann@fau.de oder iser@rrze.uni-erlangen.de
09131/85-27006

Führungen auf Anfrage.

Videovortrag zur ISER-Sammlung: