Seiteninterne Suche

Universität

Musikinstrumentensammlung

Musikinstrumentensammlung der FAU

Traversflöten, Oboen und Klarinetten aus den Teilsammlungen Neupert und Rück (Bild: Isi Kunath)

Traversflöten, Oboen und Klarinetten aus den Teilsammlungen Neupert und Rück (Bild: Isi Kunath)

Die Musikinstrumenten-Sammlung umfasst rund 90 Instrumente und besteht überwiegend aus den Schenkungen von Reinhold Neupert und Ulrich Rück.

Das Musikwissenschaftliche Seminar der Universität wurde 1922 gegründet. Neupert, Geschäftsführer der Nürnberger Filiale des gleichnamigen, in Bamberg ansässigen Cembalound Klavierherstellers, stiftete ihm elf Instrumente und etwa ebenso viele Klavier-Vorführmechaniken, an denen sich vor allem die Geschichte der Klavierbaus erläutern lässt.

Den größeren Instrumentenbestand überließ der Nürnberger Klavierhändler und Musikinstrumentensammler Ulrich Rück der Universität. Seine bedeutende Sammlung wurde nach dem Zweiten Weltkrieg behelfsmäßig in der Universität untergebracht. 1962 übernahm das Germanische Nationalmuseum Nürnberg die Sammlung. Gemäß der Schenkungsurkunde verblieben jedoch 53 Stücke in Erlangen.

Nach der Zusammenlegung der nordbayerischen musikwissenschaftlichen Universitätsinstitute zum Institut für Musikforschung in Würzburg ist die Sammlung seit 2009 in Räumen der dortigen Residenz als »Studiensammlung Musikinstrumente & Medien« untergebracht. Der Erlanger Grundstock wird seitdem um außereuropäische Instrumentenbestände und historische Audiomedien erweitert. Die Studiensammlung ist Teil des aktuellen Forschungs- und Lehrbetriebs.

Webseite der Sammlung

Anschrift

Institut für Musikforschung
Domerschulstraße 13
97070 Würzburg

Kontakt

Dr. Oliver Wiener
instrumente@uni-wuerzburg.de
0931/31-82768

Führungen auf Anfrage.