Navigation

Verbundforschung

Gemeinsam zu Spitzenleistungen

Die Wissenschaft steht heute vor neuen und herausfordernden Fragen. Doch viele Antworten lassen sich erst in der Zusammenarbeit verschiedener Disziplinen und Institutionen finden. Damit können auch Themenkomplexe bearbeitet werden, die für einen einzelnen Lehrstuhl nicht zu bewältigen wären. Vernetzte Forschung ist gefragt wie nie.

Die FAU ist international ausgerichtet und offen dafür, Wissen zu teilen und gemeinsam zu generieren. Der Austausch mit Kolleginnen und Kollegen innerhalb der Universität ist ebenso wichtig wie die Zusammenarbeit mit Forschenden an anderen Einrichtungen im In- und Ausland. Verbundforschung wird als Symbiose gesehen, von der alle Beteiligten profitieren. Gelebt wird das Bottom-Up-Prinzip, d. h. vernetzte Forschung entsteht maßgeblich durch inhaltliche Impulse und wird zusätzlich zentral unterstützt. Die Maßnahmen hierfür sind vielfältig: Retreats zur Identifizierung gemeinsamer Forschungsthemen, Anschubfinanzierung und Beratung bei der Vorbereitung von Verbundforschungsinitiativen, Förderung innovativer Forschungsideen sowie Zugang zu zentralen Einrichtungen, Kooperationen und strategischen Partnerschaften.

Im internationalen Hochschulvergleich „U-Multirank“ gibt es für die FAU Bestnoten in den Bereichen Forschung, Wissenstransfer und internationale Ausrichtung.